Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Lily Collins
Lily Collins
© BANG Showbiz

Lily Collins vs. Kristen Stewart

Lily Collins wollte Kristen Stewarts Rolle

Die "Mirror Mirror"-Hauptdarstellerin wurde im Kampf um die Hauptrolle im Konkurrenz-Projekt "Schneewittchen und der Jäger" von Kristen Stewart ausgestochen.

Lily Collins, die im nächsten Jahr in "Mirror Mirror" als eine der beliebtesten Märchenfiguren aller Zeiten zu sehen sein wird, bemühte sich ursprünglich auch um die Darstellung der Schönheit im Konkurrenz-Projekt "Schneewittchen und der Jäger". Für die Hauptrolle in dem Projekt, an dem nun parallel zu "Mirror Mirror" gearbeitet wird, wurde letztendlich aber "Twilight"-Bella Kristen Stewart engagiert.

"Ich habe das andere Schneewittchen-Skript gelesen", verriet die Tochter von Sänger Phil Collins im Gespräch mit AccessHollywood.com. "Ich habe dafür vorgesprochen, aber ich habe mich so für Kristen gefreut. Ich denke, dass diese Geschichte sich so von unserer unterscheidet und die Mädchen so unterschiedlich sind. Sie ist perfekt für ihre Version und ich bin sehr begeistert, bei dieser mitzumachen."

Beide Projekte wiesen so gravierende Unterschiede auf, dass sich auch die Zielgruppen sehr voneinander abgrenzen würden, erläuterte Collins außerdem. So porträtiere "Mirror Mirror" Schneewittchen auf altbekannte Weise, während "Schneewittchen und der Jäger" eine etwas "dunklere" Version der Märchengeschichte erzählen soll.

"Unser Schneewittchen ist zunächst diese Märchenprinzessin, die wir alle kennen und lieben, und dann wird sie langsam zu dieser jungen Frau und einer Kämpferin, aber es ist keine kantige oder dunkle Version der Geschichte. Es ist ein komödiantisches Abenteuer und ich glaube, der andere Film ist ein bisschen dunkler", umriss die 22-Jährige die Konzepte der beiden Filme.

"Mirror Mirror", für den bisher noch kein deutscher Titel feststeht, soll am 5. April auf die Leinwände kommen. Stewarts Schneewittchen-Interpretation wird ab dem 31. Mai in den deutschen Kinos zu sehen sein.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.