Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christopher Lee
Christopher Lee
© BANG Showbiz

Nur noch kurze, wichtige Auftritte:

Christopher Lee will keine Hauptrollen mehr

Christopher Lee beschränkt sich mit 89 Jahren auf kleinere, aber prägnante Filmrollen

Christopher Lee ist nur an kleineren, bedeutungsvollen Rollen interessiert. Der Schauspieler wird nach seiner Rolle in der "Herr der Ringe"-Trilogie nun erneut als Saruman in "Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" und "Der Hobbit – Hin und wieder zurück" zu sehen sein. Bei neuen Rollen sei Lee allerdings eher wählerisch, wie er in einem Video der Internetseite 'TheOneRing.net' erklärt. "Ich spiele keine umfangreichen Rollen", verrät der 89jährige. "Es müssen kurze Rollen sein, aber es müssen Rollen sein, die etwas bedeuten, die wichtig sind; bei denen es die Menschen bemerken, wenn ich auf dem Bildschirm bin und sich an den Charakter erinnern, nachdem sie den Film gesehen haben."
Die 'Hobbit'-Filme betreffend enthüllt Lee außerdem, dass es kein Wiedersehen mit dem Charakter Aragorn geben wird und dass auch das Reitervolk der Rohirrim in der Verfilmung keine Rolle spielt. Saruman wird in den zwei Streifen indes als "guter" Zauberer zu sehen sein. Lee, der seine Arbeit an beiden Filme bereits abgeschlossen hat, erklärt, dass seine Figur als ein "guter und großherziger Mann und der Oberste des Ordens der Zauberer" zurückkehren wird, "wie er es immer gewesen ist".
"Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" und "Der Hobbit – Hin und wieder zurück" kommen voraussichtlich am 13. Dezember 2012 beziehungsweise am 12. Dezember 2013 in die deutschen Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.