Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Gerard Butler
Gerard Butler
© BANG Showbiz

Butler will Rollen vorsichtiger auswählen

"Ich wäre in ein paar Jahren gerne noch immer hier"

Gerard Butler, der kurz vor Weihnachten bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film fast ertrunken wäre, möchte in Zukunft weniger heikle Rollen spielen

Gerard Butler hat sich nach seinem jüngsten Surf-Unfall vorgenommen, bei seiner Rollenwahl vorsichtiger zu sein. Nur wenige Tage vor Weihnachten wäre der schottische Schauspieler bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Of Men and Mavericks" fast ertrunken, als er beim Surfen von einer Welle erfasst wurde. Glücklicherweise konnte der 42jährige an Land gezogen und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Wie er jetzt verrät, habe ihn dieser Vorfall nachdenklich gestimmt. "Ich war lange Zeit unter Wasser und weiß noch, dass ich dachte: 'Das ist verrückt.' Ich habe kein Problem damit, blaue Flecken oder Beulen davonzutragen, aber dann denkt man sich: 'Moment mal, das hier ist mein Leben'", erklärt er im Gespräch mit dem britischen 'Mirror' und verspricht, sich es in Zukunft zweimal zu überlegen, bevor er eine Rolle annimmt. "Ich sollte ein bisschen vorsichtiger sein, wenn ich mir meine Rollen aussuche... Ich wäre in ein paar Jahren gerne noch immer hier."
Der Streifen "Of Men and Mavericks", der am berühmten kalifornischen Surferparadies Maverick's gedreht wird, erzählt die Geschichte der verstorbenen Surf-Ikone Jay Moriarty. Butler verkörpert in dem Streifen den preisgekrönten Surfer Ricky 'Frosty' Henson.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.