Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bradley Cooper
Bradley Cooper
© BANG Showbiz

"Ich liebe Therapien"

Cooper setzt auf psychologische Betreuung

Bradley Cooper ist überzeugt, er sei durch Therapien "als Person gewachsen"

Bradley Cooper lässt sich gerne psychologisch beraten. Der Star aus "Hangover 2" ließ sich von einem Therapeuten behandeln, um "als Mensch zu wachsen." Es sei ihm dabei allerdings nicht darum gegangen, sich in einer Krisensituation Hilfe zu holen, versichert er und schwärmt: "Oh, Gott, ich liebe Therapien. Es war nicht wirklich eine Krise, mit der ich die Therapie begonnen habe, sondern ich fand den Aspekt toll, dass ich als Person daran wachsen konnte. Das fand ich fantastisch."
Der Frauenschwarm plauderte im Gespräch mit 'Celebs On Sunday' zudem auch über seine Rolle in dem Kassenschlager "Das A-Team". Dafür habe er sich einer strengen Diät unterziehen und viel Sport treiben müssen. "Mein Trainingsprogramm war verrückt. Aus ästhetischer Sicht war das unglaublich, aber nicht, was meinen Lebensstil angeht. Ab der Hälfte des Films, von der Szene an, ab der ich nicht mehr zu sehen bin, habe ich angefangen zu essen und Pizza und Eis in mich hineingefuttert", erinnert sich der Hollywood-Star.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.