Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Michael Fassbender
Michael Fassbender
© BANG Showbiz

Kein Problem mit Sexszenen:

Michael Fassbender ist "furchtlos"

Der Schauspieler, der in seinem aktuellen Film "Shame" einen Sexsüchtigen mimt, hat kein Problem mit Rollen, die in ein schlechtes Licht gerückt sind

Michael Fassbender ist "vollkommen furchtlos": Der Schauspieler, der in seinem aktuellen Film "Shame" einen Sexsüchtigen mimt, hat kein Problem mit Rollen, die in ein schlechtes Licht gerückt sind. Auch die anschaulichen Sexszenen in dem Streifen hätten in ihm weder Unsicherheit noch Angst hervorgerufen, versichert Co-Star Carey Mulligan. Zudem lobt die Schauspielerin Fassbenders Engagement, wenn es um seine Rollen geht. "Sobald man mit Leuten über Sex reden möchte, fühlen sie sich unwohl. Michael ist nicht unsicher oder, wenn er es doch ist, versteckt er das irgendwo, wo die Menschen es nicht sehen können", verrät Mulligan im Gespräch mit dem 'GQ'-Magazin. "Viele Schauspieler wollen nur Rollen, die in einem guten Licht stehen, besonders, wenn sie so talentiert und gutaussehend sind wie Michael. Wenn ich etwas bei der Zusammenarbeit mit Michael gelernt habe, dann, dass er vollkommen furchtlos ist."
Sich hüllenlos zu präsentieren, sei für den 34jährigen nach eigenen Angaben tatsächlich kein Problem. Er finde es vielmehr unverständlich, dass viele Menschen einen nackten Mann in einem Film als etwas Außergewöhnliches ansehen würden. "Wenn ein Typ nackt ist und man einen Penis sieht, dann ist das eine große Sache", befindet Fassbender. "Frauen stolzieren in Filmen ständig nackt herum."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.