Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Brad Pitt googelt sich nicht

Und verbietet es seinen Kindern

Brad Pitt kann die Aufregung um sich und Angelina Jolie nicht nachvollziehen.

Der Schauspieler, der seit 2005 mit seiner Kollegin zusammen ist und mit ihr sechs Kinder großzieht, versteht die Hysterie, die um die beiden gemacht wird, nicht und versichert, dass sie beide sich nicht darum scheren, was andere Menschen von ihrer Beziehung halten. "Nein. Wir nehmen diesen Lärm nicht zur Kenntnis. Wir sind dankbar, dass es uns so gut geht und wir bleiben uns treu. Es gibt so viele Kommentare und Urteile da draußen, aber sie kommen von Menschen, die dich nicht wirklich kennen!", erklärt er seine Gleichgültigkeit. Deshalb googelt sich der 48jährige nicht und verbietet dies auch seinen Kindern. "Zur Hölle damit! Nie! Ich liebe mein iPad, aber auf den Kindercomputern haben wir unsere Namen blocken lassen. Sie können Mama und Papa nicht googeln. Ich will mich nicht abhängig machen von anderen Urteilen." Seine Kinder sind für den Hollywood-Star das größte Glück. "Es sind tägliche Mikro-Momente, die dich glücklich machen. Ich lehre sie: Lügt nie! Lügen ist Gift für euch! Ich empfinde es als größte Ehre, den Kindern die Welt zu zeigen und zu erklären ..."
Mit dem Älterwerden hat Pitt kein Problem. Er sei bei sich angekommen und liebe es, ein älterer Mann zu werden. "Du wirst klarer im Kopf. Zwei Jahre lang dachte ich, ich sei ein Jahr älter, als ich wirklich bin. Eine psychische Blockade? Ich will wichtige Dinge tun und Filme machen, auf die unsere Kinder stolz sein können!", verrät er sein Lebensziel.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.