Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Armin Rohde klaute bei Aldi:

Speck und Bohnen

Der Schauspieler gesteht, dass er sich während seines Studiums kein Essen leisten konnte und deshalb einige Mahlzeiten einfach mitgehen ließ.

Armin Rohde hat früher Essen geklaut. Der Schauspieler gesteht im Interview mit der 'Bild', dass er sich während seines Studiums kein Essen leisten konnte und deshalb einige Mahlzeiten einfach mitgehen ließ. "Während des Schauspielstudiums. Ich hatte Hunger und keine Kohle, um mir Essen zu kaufen. Da habe ich Speck und Bohnen bei Aldi geklaut. Das ist noch heute mein Lieblingsgericht", berichtet er. Heute könne er sich "das Zeug kaufen", versichert er und zeigt sich von seiner beruflichen Situation sehr zufrieden. "Ich gehöre zu den Schauspielern in Deutschland, die sich am wenigsten beklagen können. Mir wurden in den letzten Jahren so viele tolle Rollen angeboten. Worüber sollte ich mich beklagen?"
Für Kinder haben sich Rohde und seine Frau Angela Freifrau von Schilling nie entschieden. Heute sei es dafür zu spät. "Meine Frau und ich hatten nie zur gleichen Zeit den Wunsch, Kinder zu haben. Und ich werde im April 57 Jahre", erklärt er und entgegnet auf den Einwurf, dass es viele ältere Promiväter gebe: "Ich weiß, aber ich möchte nicht zu den Kollegen gehören, die nachts an der Hotelbar ihr iPhone zücken und sagen 'Mein Kleiner wird heute eingeschult, leider kann ich nicht dabei sein, weil ich drehen muss.' Inzwischen bin ich auch so ein hochtrainierter Egozentriker geworden, dass ich mir das nicht mehr vorstellen kann."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.