Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
62. Berlinale - Plakat
62. Berlinale - Plakat
© www.berlinale.de

Königlicher Auftakt der 62. Berlinale

Weltpremiere des Films 'Leb' wohl, meine Königin'

(Pressemitteilung) Mit der Weltpremiere des Films Les adieux à la Reine von Benoît Jacquot werden am 9. Februar 2012 in Anwesenheit des Regisseurs und der Darsteller Diane Kruger, Léa Seydoux, Virginie Ledoyen, Xavier Beauvois und Noémie Lvovsky die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, werden mit Berlinale-Direktor Dieter Kosslick und dem Jury-Präsidenten Mike Leigh das Festival eröffnen. Die Veranstaltung wird von ZDF/3sat live im Fernsehen übertragen. Das Duo Boy sorgt für die Musik, Anke Engelke führt durch den Abend.

Zu den Gästen des Abends gehören neben den Mitgliedern der Internationalen Jury - Anton Corbijn, Asghar Farhadi, Charlotte Gainsbourg, Jake Gyllenhaal, Mike Leigh, François Ozon, Boualem Sansal und Barbara Sukowa - u.a. Mario Adorf, Feo Aladag, Alexander Askoldov, Michael Ballhaus, Marie Bäumer, Meret Becker, Wolfgang Becker, Iris Berben, Senta Berger, Christian Berkel, Alexander Beyer, Sebastian Blomberg, Hans-Christoph Blumenberg, Jürgen Böttcher, Matthias Brandt, Fred Breinersdorfer, Maximilian Brückner, Thomas Brussig, Christopher Buchholz, Inga Busch, Christel Buschmann, Mareike Carrière, Didi Danquart, Pepe Danquart, August Diehl, Doris Dörrie, Angelica Domröse, Andreas Dresen, Hannelore Elsner, Max Färberböck, Alexander Fehling, Heino Ferch, Veronica Ferres, Inka Friedrich, Benno Fürmann, Bruno Ganz, Martina Gedeck, Matthias Glasner, Fritzi Haberlandt, Hendrik Handloegten, Monika Hansen, Corinna Harfouch, Reinhard Hauff, Leander Haussmann, Benjamin Heisenberg, André M. Hennicke, Hannah Herzsprung, Klaus Hoffmann, Rebecca Horn, Nina Hoss, Henry Hübchen, Sandra Hüller, Hermine Huntgeburth, Hannes Jaenicke, Julia Jentsch, Romuald Karmakar, Peter Keglevic, Sibel Kekilli, Burghart Klaußner, Herbert Knaup, Volker Koepp, Wolfgang Kohlhaase, Nicolette Krebitz, Thomas Kretschmann, David Kross, Maren Kroymann, Günter Lamprecht, Bernd Lange, Dani Levy, Anna Loos-Liefers, Susanne Lothar, Florian Lukas, Matthias Luthardt, Angelina Maccarone, Markus Majowski, Heike Makatsch, Misel Maticevic, Jeanine Meerapfel, Sunnyi Melles, Michael Mendl, Claudia Michelsen, Birgit Minichmayr, Helke Misselwitz, Ursela Monn, Wanja Mues, Anna Maria Mühe, Ulrich Noethen, Jana Pallaske, Christiane Paul, Milan Peschel, Franziska Petri, Christian Petzold, Jürgen Prochnow, Oskar Roehler, Armin Rohde, Yasemin Samdereli, Helke Sander, Otto Sander, Helma Sanders-Brahms, Katrin Sass, Angela Schanelec, Clemens Schick, Niklaus Schilling, Tom Schilling, Sebastian Schipper, Mark Schlichter, Volker Schlöndorff, Hans-Christian Schmid, Maria Schrader, Rolf Schübel, Robert Stadlober, Jan Henrik Stahlberg, Ula Stöckl, Lena Stolze, Jasmin Tabatabai, Mina Tander, Anatole Taubman, Anna Thalbach, Hilmar Thate, Jördis Triebel, Elisabeth Trissenaar, Tom Tykwer, Christian Ulmen, Idil Üner, Andres Veiel, Joseph Vilsmaier, Jürgen Vogel, Rüdiger Vogler, Justus von Dohnányi, Vera von Lehndorff, Rosa von Praunheim, Margarethe von Trotta, Nora von Waldstätten, Mark Waschke, Hans Weingartner, Kai Wiesinger, Johanna Wokalek, Natalia Wörner und Hanns Zischler.

Außerdem hat sich deutsche politische Prominenz angekündigt, der Ministerpräsident von Brandenburg Matthias Platzeck, der Bundes¬gesundheitsminister Daniel Bahr, u.a. die Bundestagsabgeordneten Katrin Göring-Eckardt (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages), Monika Grütters (Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag), Claudia Roth (Parteivorsitzende Bündnis 90/Die Grünen), Petra Merkel (Vorsitzende des Haushaltsausschusses) u.v.m.

Die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin enden am 19. Februar. Die Preisverleihung findet am 18. Februar 2012 statt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.