Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Orlando Bloom
Orlando Bloom
© BANG Showbiz

Getrennt am Valentinstag:

Orlando Bloom und Miranda Kerr

Bloom und Kerr verbringen den morgigen Valentinstag in verschiedenen Ländern

Miranda Kerr wird zwar ihren 13 Monate alten Sohn Flynn als Gesellschaft haben, an dem romantischen Tag jedoch auf ihren Mann verzichten müssen. Dieser befindet sich momentan nämlich in Neuseeland, wo er die Leinwand-Adaption des Tolkien-Klassikers "Der kleine Hobbit" dreht.
Zu Gast beim australischen Radiosender 2Day FM verriet Bloom dazu scherzhaft: "Es ist eine Tragödie. Miranda meinte: 'Oh, du wirst nicht hier sein... kriege ich trotzdem Ohrringe geschenkt?'"
Weiter schwärmte der Filmschauspieler von seiner 28jährigen Model-Ehefrau und davon, wie schnell sie nach der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes wieder zu ihrer alten Form zurückfand. "Ich war sehr stolz auf sie, dass sie ein Baby bekommen und sich dann wieder so schnell aufgerappelt hat", sagte der 35jährige in dem Interview. "Ich glaube nämlich, dass es nicht sehr leicht für Models ist. Sie lassen es vielleicht leicht aussehen, aber es steckt harte Arbeit dahinter, gut auszusehen. Und so viel Selbstbewusstsein zu haben, über den Laufsteg zu laufen... wo doch immer Leute da sind, die dich niedermachen wollen. Das ist der Preis, den man zahlt, wenn man im Rampenlicht steht."
Auf Kindermädchen wollen Bloom und Kerr indes trotz ihrer hektischen Karrieren größtenteils verzichten. "Es gibt Zeiten, in denen es nicht anders geht, weshalb wir uns helfen lassen müssen. Aber wenn es mir möglich ist, lege ich Wert drauf, alles selbst zu machen", so der stolze Vater. "Ich würde es hassen, wenn ich ihn nicht gehen und krabbeln lernen sehen würde und so. Ich verbringe einfach gerne Zeit mit ihm. Man kann ganz leicht ziemlich viel verpassen, das liegt in der Natur der Dinge, mit der Zeit geht die Perspektive verloren. Ich möchte nicht, dass das mit Flynn der Fall ist, ich möchte die Verbindung zu ihm herstellen und spüren."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.