Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Rubinrot - Maria Ehrich und Jannis Niewöhner
Rubinrot - Maria Ehrich und Jannis Niewöhner
© mem-film berlin GmbH & Co KG

Erste Klappe für: Rubinrot

Lieblingsfilm, mem film, Tele München/Concorde und GFF bringen Adaption des Weltbestsellers auf die Leinwand

(Pressemitteilung) In Thüringen beginnen heute die Dreharbeiten zu "Rubinrot", der Verfilmung des gleichnamigen erfolgreichen Jugendromans. Das Drehbuch verfasste Katharina Schöde, Regie führt Felix Fuchssteiner ("Die Kurve", "Draußen am See").

Gedreht wird bis Ende April in Mühlhausen, Eisenach/Wartburg, Weimar, Köln, Aachen, Jülich, Coburg, Bayreuth und London. Der Kinostart ist für Ostern 2013 im Concorde Filmverleih vorgesehen. RUBINROT ist eine Produktion von Lieblingsfilm GmbH (Robert Marciniak, Philipp Budweg und Thomas Blieninger), mem film GmbH (Felix Fuchssteiner und Katharina Schöde), Tele München/Concorde (Markus Zimmer) und Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG (Hans W. Geißendörfer).

"Rubinrot" ist der erste Band der "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie von Kerstin Gier und hielt sich nach seiner Veröffentlichung im Februar 2009 insgesamt 54 Wochen in der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die beiden Nachfolgebände "Saphirblau" und "Smaragdgrün" insgesamt 89 Wochen. Allein in Deutschland wurden über 1 Million Bücher verkauft. "Rubinrot" wurde in 19 Sprachen übersetzt und in 22 Länder verkauft.

Zum Inhalt des Films: Eigentlich ist Gwendolyn Shepherd (MARIA EHRICH) ein ganz normaler sechzehnjähriger Teenager - ärgerlich nur, dass ihre Familie definitiv einen Tick zu viele Geheimnisse hat. Allesamt ranken die sich um ein Zeitreise-Gen, das in der Familie vererbt wird. Jeder ist sich sicher: Gwens Cousine Charlotte (LAURA BERLIN) trägt das Gen in sich und so dreht sich alles ständig um sie. Bis sich Gwen eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Ihr wird schlagartig klar, dass stattdessen sie zur Zeitreisenden geboren wurde. Und das, obwohl sie darauf gut verzichten könnte. Genauso wie auf Charlottes arroganten Freund Gideon de Villiers (JANNIS NIEWÖHNER), mit dem sie sich nun zusammentun muss, um das größte Geheimnis ihrer Familiengeschichte aufzuklären. Eins steht für sie fest: Sie wird alles daran setzen die uralten Mysterien, die sich um den Rubin ranken, zu lösen. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Als Darsteller konnte ein bemerkenswertes Ensemble verpflichtet werden: Neben den Jungschauspielern Maria Ehrich ("Rock it", "Doctor's Diary") als Gwendolyn, Jannis Niewöhner ("Die Wilden Hühner und die Liebe", "Sommer", "Gangs") als Gideon, Laura Berlin ("Schneewittchen") als Charlotte, Jennifer Lotsi als Gwens beste Freundin Leslie, Josefine Preuß ("Türkisch für Anfänger") als Lucy, Florian Bartholomäi ("Der Vorleser") als Paul und Kostja Ullmann ("Groupies bleiben nicht zum Frühstück") als James, spielen namhafte Schauspielgrößen wie Veronica Ferres (als Grace, Gwens Mutter), Katharina Thalbach (als Großtante Maddy), Uwe Kockisch (als Falk de Villiers), Axel Milberg (als Lucas Montrose, Gwens Großvater), Gottfried John (als Dr. White), Chiara Schoras (als Margret Tilney), Rüdiger Vogler (als Mr. George), Peter Simonischek (als Graf von St. Germain), Sibylle Canonica (als Glenda, Charlottes Mutter) und Gerlinde Locker (als Lady Arista).

Der Film wird gefördert vom Deutschen Filmförderfonds, dem FilmFernsehFonds Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW, der Mitteldeutschen Medienförderung und der Filmförderungsanstalt sowie unterstützt vom Bayerischen Bankenfonds.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.