Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Ich war in der Schule nie beliebt":

Gomez hatte "schwierige" Schulzeit

Selena Gomez mangelte es zu Schulzeiten an Selbstbewusstsein.

Die 19jährige Disney-Darstellerin, die durch die Serie "Die Zauberer vom Waverly Place" bekannt wurde, erfreut sich heute zwar weltweiter Beliebtheit, zählte jedoch nicht immer zu den populären Leuten. So sei sie früher Außenseiterin gewesen. "Ich war in der Schule nie beliebt", gesteht Gomez im Gespräch mit der 'Daily Mail'. "Ich hatte zwei Freundinnen, saß im Klassenzimmer aber immer ganz hinten und habe einfach meine Arbeit gemacht." Weiter erklärt die Sängerin und Schauspielerin sie damals eine "schwierige Zeit" durchmachte. "Ich war nie selbstbewusst." Gemobbt wurde Gomez allerdings nie, wie sie betont. "Gehänselt hat mich niemand, weil meine Cousine in einer der coolen Cliquen war. Sie hat mich immer in Schutz genommen, also denke ich, dass ich ziemlich viel Glück hatte", weiß der Teenie-Star.
Obwohl Gomez inzwischen glücklich mit Popsensation Justin Bieber liiert ist, war sie in Sachen Liebe nicht immer so erfolgreich. "In der Schule bin ich mit keinem einzigen Jungen ausgegangen. Ich war zwar in einen Jungen verliebt, habe ihm das aber nie gesagt", erinnert sich die dunkelhaarige Schönheit. "Ich habe das getan, was die meisten Mädchen machen: Ihn gemieden!"
Dass das Promi-Dasein auch Schattenseiten hat, stört Gomez derweil nicht mehr allzu sehr. So betont sie, inzwischen gelernt zu haben, mit Rückschlägen und negativer Kritik klarzukommen. "Manche Leute versuchen immer noch, mich runterzuziehen, aber ich bin froh, weil ich das, was ich tue, liebe. Ich ignoriere den fiesen Spott und halte mich an nette Leute", gibt Gomez ihre Devise preis. Zudem erhalte sie viel Unterstützung von ihrer Familie und von engen Freunden. "Ich habe eine gesunde, liebevolle Familie und wunderbare Fans", schwärmt das Starlet. "Das ist alles, was zählt. Ich gebe mein Bestes, um mich nicht mit den schlechten Dingen aufzuhalten. Ich konzentriere mich auf das Positive."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.