Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Regisseur Edgar Reitz und Produzent Christian Reitz...chts)
Regisseur Edgar Reitz und Produzent Christian Reitz (rechts)
© 2012 Concorde Filmverleih GmbH

Edgar Reitz dreht "Die andere Heimat"

Drehstartmeldung

(Pressemitteilung) Am 17. April 2012 beginnen die Dreharbeiten zu Edgar Reitz' neuem Kinofilm "Die andere Heimat".

Reitz erzählt eines der bewegendsten Kapitel deutscher Geschichte: Ein Dorf im Hunsrück in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Eine Zeit, in der die Lebensumstände die Menschen vor gravierende Entscheidungen stellen: Sollen sie ihre Heimat für immer verlassen oder bleiben. Die Sehnsucht nach Freiheit und einer unbegrenzten Zukunft lässt sie Abenteuer wagen und auf neues Lebensglück hoffen.

Im Mittelpunkt des Films steht Jakob, jüngster Sohn einer Bauern- und Handwerkerfamilie, der sich in die Ferne Brasiliens träumt und eines Tages zusammen mit seiner Freundin auswandern will. Doch sein Vorhaben wird jäh in Frage gestellt, als sein älterer Bruder aus dem Militär zurückkommt und das Schicksal ihm andere Wege weist.

Zusammen mit Autor Gert Heidenreich hat Edgar Reitz intensiv recherchiert, unzählige Dokumente gesichtet und Familiengeschichten der Menschen im Hunsrück gesammelt. Aus diesem Material ist ein bewegendes Drehbuch entstanden, das die historischen Ereignisse widerspiegelt und die Heimatlandschaft zum Protagonisten werden lässt. Die Originalschauplätze des Filmes werden getreu ins Jahr 1842 zurückverwandelt. Die Bewohner der Hunsrückdörfer beteiligen sich hingebungsvoll, tragen mit Erinnerungsstücken aus der Zeit zur Ausstattung bei und werden in vielen Rollen zu sehen sein. So entsteht ein authentisches und stimmungsvolles Bild dieser Periode, einer Zeit des Aufbruchs und der Suche nach neuen Wegen im Leben.

"Die andere Heimat" ist eine Spurensuche in die Vergangenheit, erzählt aber eine Auswanderer-Geschichte, die universell ist und auch heute Gültigkeit besitzt.

Gedreht wird "Die andere Heimat" vom 17. April bis August 2012. Die Kamera führt, wie schon in der HEIMAT-TRILOGIE, der vielfach ausgezeichnete Kameramann Gernot Roll. Ausstattung und Szenenbild leitet Toni Gerg. Für das Kostümbild zeichnet Esther Amuser verantwortlich.

Produziert wird der Film von der ERF, Edgar Reitz Filmproduktion, Christian Reitz in Koproduktion mit der französischen Produktionsfirma Les Films Du Losange, Margaret Menegoz und der DEGETO für ARTE/WDR/BR, gefördert von DFFF, FFA, FFF, BKM, EURIMAGES, dem Land Rheinland-Pfalz und im Weltvertrieb der ARRI Media Worldsales München. Mentor und Schirmherr des Projektes ist Dr. Günter Rohrbach.

Der Kinostart von "Die andere Heimat" ist 2013 im Verleih der CONCORDE-FILM geplant.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.