Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Essstörung

Evanna Lynch von Magersucht geprägt

'Harry Potter'-Star Evanna Lynch glaubt, dass ihre Essstörung sie nachhaltig geprägt hat.

Die 20-jährige Schauspielerin, die vor allem als Luna Lovegood aus der 'Harry Potter'-Filmreihe bekannt ist, gesteht jetzt, dass ihr die Krankheit trotz der schweren Zeit auch dabei half, der selbstwusste und glückliche Mensch zu werden, der sie heute ist.

"Als ich jünger war, ungefähr elf Jahre alt, hatte ich eine Essstörung. Es hat mich sehr gequält und schließlich habe ich einfach gesagt 'Ich hasse das. Ich will diese Person nicht mehr sein'", erklärt sie im Interview mit BANG Showbiz und verrät außerdem, dass ihr die Figur der Luna Lovegood dabei half, die Krankheit zu überwinden. "Meine Figur Luna aus 'Harry Potter' hat mich sehr inspiriert. Ich dachte mir: 'Ich möchte wirklich jemand wie sie sein.'"

Weiter ist sich die Jungdarstellerin sicher, dass sie ihre Magersucht nachhaltig als Person geprägt hat. "Es hat mich geformt. Ich musste erst lernen, es umzuleiten. Bei diesen Essstörungen geht es vor allem darum, dass du perfekt sein und die ideale Kleidergröße haben willst. Aber ich musste auch lernen, dass es sehr feige ist, sich zu bemühen, ein gewisses Aussehen zu haben."

Der geborenen Irin half es vor allem, ihre Energie auf kreative Weise zu nutzen. "Was ich lernte war, dass man all das in Kreativität stecken kann. Man kann diese Entschlossenheit, dieses Feuer und den Ehrgeiz in etwas Kreatives umwandeln", erklärt sie. "Es braucht nur viel mehr Mut. Es ist unsicher. Während man beim Versuch abzunehmen, mit Sicherheit immer dünner wird, gibt es in der Kunst die Möglichkeit zu scheitern. Deshalb ist es auf jeden Fall mutiger. Es ist eine gute Energie, die man haben kann und gute Motivation."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.