Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Taylor Kitsch
Taylor Kitsch
© BANG Showbiz

"Eine sehr unangenehme Sache"

Taylor Kitsch fielen Sexszenen schwer

Der Schauspieler fand es nicht leicht, mit Blake Lively vor der Kamera intim zu werden

Für Oliver Stones neusten Thriller "Savages" (Kinostart: 11. Oktober) musste er mit seiner 24jährigen Kollegin ins Bett hüpfen, hatte vorher allerdings nur wenig Zeit, um sie kennenzulernen. Angenehm war ihm der Dreh deshalb gar nicht. "Es ist eine sehr unangenehme Sache und, um ehrlich zu sein, war ich froh, als es vorbei war", wird Kitsch von People.com zitiert. Dass die Szenen unumgänglich waren, sieht der 31jährige Kanadier allerdings ein. "Es ist ein großer Teil meiner Figur und etwas, das ihn ausmacht - und genauso lernt der Zuschauer ihn kennen", beschreibt Kitsch seine Rolle. In "Savages" spielt er einen Drogendealer, dessen Freundin (Lively) vom mexikanischen Kartell gekidnappt wird. Nachdem der Schauspieler für Disneys 'John Carter - Zwischen zwei Welten' und das Science-Fiction-Spektakel "Battleship" viel Zeit vor dem Green Screen verbringen musste, will er in Zukunft erstmal auf Produktionen mit zahlreichen Spezialeffekten verzichten. "Erstmal kein Green Screen mehr", beteuert er. "Ich will wieder Hand in Hand mit anderen Schauspielern arbeiten." Dies sei eine "erfrischende" Abwechslung zu den Actionfilmen, die er in den letzten Jahren gedreht habe.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.