Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jessica Schwarz
Jessica Schwarz
© BANG Showbiz

'Heiter bis wolkig'

Jessica Schwarz machte für neuen Film Hormon-Diät

Jessica Schwarz spritzte sich für ihre Rolle in dem Kinofilm 'Heiter bis wolkig' Schwangerschaftshormone.

Die 35-jährige Schauspielerin schlüpfte für die Tragikömodie in die Rolle der krebskranken Edda, auf die sie sich - wie sie gegenüber 'Bild' verrät - auf ungewöhnliche Weise vorbereitete. Um authentisch ausgemergelt zu wirken ging sie nicht auf normale, sondern auf Hormon-Diät. "Ich habe mir Schwangerschaftshormone gespritzt, um schneller abzunehmen!", enthüllt sie gegenüber der Zeitung. So habe sie in nur sechs Wochen acht Kilogramm abgenommen. "Die Spritzen habe ich mir selbst gesetzt. Knapp sechs Wochen lang. Ja wirklich! Jeden Tag eine."

Wie diese Spritzen funktionieren, erklärt das ehemalige Model so: "Die Natur hat dieses Hormon hCG erfunden, damit die Frau ihr Kind schützen kann - auch wenn sie länger nichts zu essen bekommen hat. Das Hormon bewirkt, dass sie nicht schlapp wird, sondern bei Gefahr wegrennen kann." Aus diesem Grunde entkräfte man bei dieser Diät nicht, obwohl man weniger esse, erläutert Schwarz weiter. "Und es werden gezielt die Fettpolster angegriffen." Die Haut werde dabei aber nicht schlaff. "Man wird eher drahtig."

Bei den Hormonspritzen blieb es allerdings nicht, denn auch ihre Ernährung habe sie umstellen müssen. "Ich durfte erst 500, später nur 700 Kalorien am Tag zu mir nehmen. Trank viel Shakes und Smoothies", erinnert sich die Darstellerin, die dabei die Unterstützung eines Arztes erhielt. "Sonst hätte ich so etwas Krasses nicht gemacht", betont sie.

In den Kinos startet 'Heiter bis wolkig' am 6. September. In weiteren Rollen werden Max Riemelt, Elyas M'Barek und Anna Fischer zu sehen sein.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.