Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Paten bei der Bekanntgabe der FIRST STEPS...nheim
Die Paten bei der Bekanntgabe der FIRST STEPS Nominierungen in der Astor Film Lounge Berlin: V.l.n.r. Joachim von Vietinghoff, Ulrich Matthes, Iris Berben, Stefanie Stappenbeck, Dennis Gansel, Rosa von Praunheim
© Florian Liedel / Deutsche Filmakademie

FIRST STEPS Awards 2012

Die Nominierungen stehen fest

(Pressemitteilung) Insgesamt wurden 218 Einreichungen für den Wettbewerb akzeptiert: 136 mit Spielfilmcharakter, 36 Dokumentarfilme und 46 Werbefilme. Die Preisträger werden am 20. August 2012 im Rahmen der FIRST STEPS Preisverleihung im Stage Theater am Potsdamer Platz bekannt gegeben.

Die Jury für die Spielfilme – der Schauspieler und Autor Franz Dinda, der Journalist Knut Elstermann, die Schauspielerin Corinna Harfouch, der Regisseur Hendrik Handloegten und die Produzentin Viola Jäger – nominierte je fünf Abschlussfilme in den folgenden Kategorien: Kurz- und Animationsfilme (dotiert mit 10.000 Euro), mittellange Spielfilme bis 60 Minuten (15.000 Euro), Abendfüllende Spielfilme (25.000 Euro). Ebenfalls fünf Nominierungen sprach die Jury für den erstmals vergebenen NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten aus, den Katja und Nina Eichinger sowie Arri mit 10.000 Euro ausstatten.

Kurz- und Animationsfilme bis ca. 25 Minuten
Brüder
Kurzspielfilm, 23'. Regie: Türker Süer, Kunsthochschule für Medien Köln Kellerkind
Animationsfilm, 8'. Regie: Julia Ocker, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Korpus
Kurzspielfilm, 25'. Regie: Flo Baumann, Zürcher Hochschule der Künste No Quick Fix
Kurzspielfilm, 25'. Regie: Stephan Bergmann, Kunsthochschule für Medien Köln Vaterlandsliebe
Kurzspielfilm, 20'. Regie: Nico Sommer, Kunsthochschule Kassel

Spielfilme bis 60 Minuten Ausreichend
Spielfilm, 32'. Regie: Isabel Prahl, Kunsthochschule für Medien Köln Die Schaukel des Sargmachers
Spielfilm, 29'. Regie: Elmar Imanov, Internationale Filmschule Köln Galileos Monde
Spielfilm, 50'. Regie: Quimu Casalprim, Kunsthochschule für Medien Köln Leben lassen
Spielfilm, 29'. Regie: Felix Charin, Hochschule für Fernsehen und Film München Schlicht und Ergreifend
Spielfilm, 26'. Regie: Karl Hagen-Stötzer, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg

Abendfüllende Spielfilme Dicke Mädchen
Spielfilm, 76'. Regie: Axel Ranisch, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel
Spielfilm, 90'. Regie: Aron Lehmann, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg Puppe, Icke & der Dicke
Spielfilm, 86'. Regie: Felix Stienz, Freie Einreichung Staub auf unseren Herzen
Spielfilm, 87'. Regie: Hanna Doose, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin Transpapa
Spielfilm, 90'. Regie: Sarah Judith Mettke, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

NO FEAR Award für Nachwuchsproduzenten Die Schaukel des Sargmachers
Spielfilm, 29'. Produktion: Eva Blondiau, Internationale Filmschule Köln Die Vermissten
Spielfilm, 86'. Produktion: Sol Bondy, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin Little Thirteen
Spielfilm, 90‘. Produktion: Jochen Cremer, Verena Schilling, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg Wir sind wieder wer!
Serien-Testimonial, 32'. Produktion: Steffen Hofbauer, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg You missed Sonja
Kurzspielfilm, 21'. Produktion: Paul Andexel, Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg

Die Jury für den Dokumentarfilmpreis – die Journalistin Hatice Akyün, die Filmemacher Pepe Danquart und Uli Gaulke, der Journalist Gerd Ruge sowie die Medienjournalistin Klaudia Wick – nominierte fünf Filme aus 36 Einreichungen. Der Dokumentarfilmpreis ist mit 12.000 Euro dotiert.

Dokumentarfilme Anatomie des Weggehens
Dokumentarfilm, 73'. Regie: Serban Oliver Tataru, Hochschule für Fernsehen und Film München Ferien im Niemandsland
Dokumentarfilm, 60'. Regie: Alexander Schimpke, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Oben im Eck – Holger Hiller
Dokumentarfilm, 35'. Regie: Janine Jembere, Hochschule für Bildende Künste Hamburg Reality 2.0
Dokumentarfilm, 11'. Regie: Victor Orozco Ramirez, Hochschule für Bildende Künste Hamburg Sterben nicht vorgesehen
Dokumentarfilm, 25'. Regie: Matthias Stoll, Kunsthochschule für Medien Köln

Die Jury für den Commercial Award – Guido Heffels (Werbeagentur Heimat), Dr. Jochen Kalka (Chefredakteur Werben & Verkaufen), Vera Portz (Tempomedia), der Schauspieler, Produzent und Regisseur Matthias Schweighöfer sowie Michael Willeke (Direktor Marketing Communications Coca-Cola Deutschland) – nominierte fünf Werbespots. Der Commercial Award ist mit 10.000 Euro dotiert.

Werbefilme B.O.A.T.S. – Based On A True Story (San Miguel)
Werbefilm, 123''. Regie: Tobias Haase, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Die Kugeltiere I-IV (ITFS
Werbefilm, 128''. Regie: Kyra Buschor, Anna Habermehl, Constantin Päplow, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Life Is Calling (Levi's)
Werbefilm, 91''. Regie: Hanna Maria Heidrich, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Martha (Raid)
Werbefilm, 106''. Regie: Kay Kienzler, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg Sky Nordpol (Sky)
Werbefilm, 90''. Regie: Stephan Strube, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.