Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Emma Watson schwärmt von Filmkuss

Mit Logan Lerman in "Vielleicht lieber morgen"

Die Schauspielerin genoss ihre besondere Kussszene in dem Teendrama

Die britische Schauspielerin, die als Hermine in den "Harry Potter"-Verfilmungen international bekannt wurde, ist in ihrem neuen Film in einer innigen Szene mit Co-Star Logan Lerman zu sehen und war bereits beim Lesen des Drehbuchs so berührt, dass sie einen besonderen Moment am Set erwartete. "Als ich unsere erste Kussszene las; sie ist so gewaltig", befindet Watson im 'MTV News'-Interview. "Sie ist so etwa die schönste Szene, die ich je auf eine Seite geschrieben gelesen habe. Und man reagierte mit: 'Oh, die werden wir super machen müssen!' Weil sie so gut ist, wollte ich ihr gerecht werden. Und sie ist so emotional und wir sind beide so verletzlich darin, aber die Hauptsache war, dass ich sie mit Logan machen durfte." Grund für die Freude über ihren Filmpartner sei die Sicherheit gewesen, die er ihrer Meinung nach mit sich brachte. "Er bringt mich dazu, mich so sicher zu fühlen, dass ich weiß, dass alles gut wird - und das machte es dann wirklich gut", führt die 22jährige weiter aus. Während Lerman seiner Schauspielkollegin Sicherheit gab, war es für ihn selbst "nervenaufreibend", sich vor dem gesamten Team näher kommen zu müssen. "Diese Szenen sind immer schwer zu machen, wenn da 15, 20 andere Leute im Raum sind", gibt der 20jährige zu bedenken. "Vielleicht lieber morgen" erzählt die Geschichte von drei Teenagern, die auf dem Weg zum Erwachsenwerden mit den Themen Verlust, Homosexualität, Abhängigkeit, Liebe und Depression konfrontiert werden. In Deutschland kommt das Drama am 1. November in die Kinos.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.