Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Liam Neeson schlug "James Bond" aus

"Ich fand, ich war nicht der Richtige"

Der Schauspieler ließ sich "Goldeneye" durch die Finger gehen

Der irische Schauspieler verrät im Interview mit 'TV Movie', dass man ihm während der 1990er die Rolle des berühmten Spions anbot, was er jedoch ablehnte. "Die Produzenten wollten mich für 'Goldeneye'", erinnert sich der Leinwand-Veteran. "Aber ich fand, ich war nicht der Richtige." Von Daniel Craig, der ab dem 1. November in 'Skyfall' zum dritten Mal als 007 zu sehen sein wird, ist Neeson indes begeistert. Obwohl er nicht als Bond vor die Kamera treten wollte, gesteht der 60jährige Star, gerne an Actionfilmen mitzuwirken. "Ich liebe körperliche Herausforderungen", schwärmt er. Sein Alter spüre er nämlich auch noch nicht. "Bisweilen glaube ich, immer noch 36 zu sein", gibt Neeson zu. "Aber morgens im Spiegel sehe ich die Realität und denke: Okay, 60 ist das neue 40. Ich fühle mich gut, meine Kinder sind gesund, was will ich mehr?" Ab dem 11. Oktober lässt Liam Neeson es indes in '96 Hours - Taken 2' wieder auf der Leinwand krachen. Während er im ersten Teil als pensionierter CIA-Agent seine Tochter (gespielt Maggie Grace) aus den Klauen von Menschenhändlern befreien musste, wird er diesmal selbst zum Gefangenen und seine Tochter zur Retterin in der Not.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.