Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Neue Herausforderungen

Emma Watson will neue Seiten zeigen

Emma Watson ist begeistert davon, endlich nicht mehr nur in einem Licht wahrgenommen zu werden.

Nachdem die britische Schauspielerin als Hermine Granger in den 'Harry Potter'-Verfilmungen weltweit bekannt wurde, freut sie sich, nun nach Abschluss der Reihe eine neue Seite von sich präsentieren zu können. "Für mich ist es aufregend, dass die Menschen mich auf eine andere Art und Weise sehen, weil es bedeutet, dass sie mir Raum zugestehen, um zu wachsen und mich zu verändern", freut sich Watson im Hinblick auf ihren aktuellen Film 'Vielleicht lieber morgen' (Kinostart: 1. November). "Und [es bedeutet,] dass sie der Tatsache gegenüber aufgeschlossen sind, dass es möglicherweise andere Seiten an mir gibt, die sie noch nicht wirklich gesehen haben und die bisher noch nicht erkundet wurden."

Neben der Arbeit an 'Vielleicht lieber morgen' trat die 22-Jährige zuletzt auch für 'Das ist das Ende', 'The Bling Ring' und 'Noah' vor die Kamera und schätzt in diesem Zusammenhang besonders die Herausforderungen, die verschiedene Rollen mit sich bringen. "Es war bisher ein Wirbelwind aufregender, neuer Dinge, obwohl es ein bisschen nervenaufreibend war, weil ich so lange dasselbe gemacht hatte und so bequem geworden war. Also bin ich jetzt einfach glücklich und aufgeregt, zu schauspielern und so wirklich tolle Möglichkeiten zu bekommen", so Watson.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.