Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Ich bin eigentlich eine sehr treue Seele"

Jude Law hält sich nicht für einen Frauenheld

Law mag sein Image nicht

Der Schauspieler gilt zwar als Frauenheld, sieht sich selbst allerdings ganz anders. "Ich war die meiste Zeit in langen, festen Beziehungen und bin eigentlich eine sehr treue Seele", versichert er im Interview mit dem Magazin 'Cosmopolitan'. "Deshalb treffen Begriffe wie 'Womanizer' und 'Sexsymbol' nicht auf mich zu. Das zeigt nur, dass man mich überhaupt nicht verstanden hat." Allerdings gibt der 39-jährige auch zu, dass man in Sachen Liebe nicht auf seinen Kopf hören kann. "Nein, das ist eine Sache des Herzens, nicht des Kopfes. Was ich damit meine, ist, dass ich im Laufe meines Lebens gelernt habe, Liebe nicht mit Lust zu verwechseln." Der vierfache Vater sei außerdem ein Mensch, "der gern gibt" und "sehr gesellig" ist. "Respekt anderen gegenüber ist für mich wichtig. Mein Vater hat oft zu mir gesagt: 'Sei dir bewusst, dass es um dich herum immer bessere und schlechtere Menschen als dich selbst gibt.' Ich finde, das ist eine gute Maxime." Ab dem 6. Dezember ist Law neben Keira Knightley und Aaron Taylor-Johnson in der Tolstoi-Verfilmung 'Anna Karenina' zu sehen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.