Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Tom Hanks interessiert sich für Leben in der DDR

"Jeder sollte das Recht haben, Avocados zu probieren!"

Hanks, der vor Jahren den freiwillig in der DDR lebenen Sänger Dean Reed spielen wollte, interessiert sich für das Alltagsleben in der deutschen Diktatur

Der Schauspieler gibt im Interview mit der Zeitschrift 'SUPERillu' zu, dass der ehemalige Staat schon immer eine Faszination in ihm ausgelöst habe. "Im Gegensatz zu vielen anderen kommunistischen Staaten in der Welt, bei denen man Tausende Kilometer von anderen Staatssystemen entfernt ist, war man in der DDR einfach auf der anderen Seite der Grenze", erklärt der 56-Jährige, der eigentlich vorhatte, einen Film über den amerikanischen Schauspieler und Musiker Dean Reed zu drehen. Dieser lebte als bekennender Sozialist jahrelang in der DDR. "Ich habe mich mit einem Amerikaner unterhalten, der - wie Dean Reed - auf eigenen Wunsch drüben gelebt hat", erinnert sich Hanks, der das Projekt wegen der schwierigen Finanzierung aufgegeben hat. Diesen habe er gefragt, ob er etwas vermissen würde, woraufhin dieser ihm geantwortet habe: "Ich bin ein einfacher Mann, ich kann ohne Avocados leben. Ich mag Avocados, aber ich kann ohne leben." Daraufhin habe Hanks zu ihm gesagt: "Aber jeder sollte das Recht haben, Avocados zu probieren!" Während der Hollywood-Star momentan mit der Romanverfilmung 'Cloud Atlas' in den Kinos zu sehen ist, hat er gerade das Drama 'Captain Phillips' abgedreht, das im Herbst nächsten Jahres in die Kinos kommen soll.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.