Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Daniel Brühl
Daniel Brühl
© BANG Showbiz

Daniel Brühl in WikiLeaks-Film

Neben Benedict Cumberbatch

Brühl ersetzt James McAvoy, in einem noch namenlosen Drama über Julian Assange

Einem Bericht der Webseite 'The Hollywood Reporter' zufolge ist der 34-jährige Schauspieler zur Besetzung des bisher titellosen Filmprojekts über Julian Assange und seine umstrittene Enthüllungsplattform gestoßen und ersetzt somit James McAvoy. Dieser hatte eigentlich Assanges rechte Hand Daniel Domscheit-Berg darstellen sollen, was nun jedoch Brühl übernimmt. Assange selbst wird indes von 'Sherlock'-Darsteller Benedict Cumberbatch verkörpert, während Bill Condon ('Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht') Regie führt. Der Streifen wird sich auf die Bücher 'WikiLeaks: Inside Julian Assange's War On Secrecy' von David Leigh and Luke Harding und 'Inside WikiLeaks: Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt' von Domscheit-Berg stützen. Die Dreharbeiten sollen im Januar kommenden Jahres beginnen. Für Brühl wird dies nicht der erste Vorstoß nach Hollywood. Zuvor war er neben Matt Damon in 'Das Bourne Ultimatum' zu sehen, bevor er 2009 in Quentin Tarantinos 'Inglourious Basterds' internationale Aufmerksamkeit auf sich zog. Im nächsten Jahr erscheint dann das Biopic 'Rush' in den Kinos, in dem er Formel-1-Legende Niki Lauda darstellt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.