Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Martin Freeman
Martin Freeman
© BANG Showbiz

"Nach dem 'Hobbit' kann es nichts Größeres geben"

Martin Freeman hat Karrierehöhepunkt erreicht

Freeman ist davon überzeugt, den wichtigsten Film seiner Karriere bereits gedreht zu haben

Der Schauspieler hat mit der Rolle des Bilbo Beutlin in der J.R.R. Tolkien-Verfilmung 'Der Hobbit' seine erste große Hauptrolle und ist sich sicher, dass er damit schon den Höhepunkt seiner Karriere erreicht hat. "Große Filme brauche ich schon deshalb nun nicht mehr fürchten, weil ich nie einen größeren drehen werde. Nach dem 'Hobbit' kann es nichts Größeres geben", zeigt sich der 41-Jährige im Interview mit 'Spiegel Online' überzeugt. Die ersten Wochen am Set des Kino-Spektakels waren für Freeman derweil nicht einfach. "In den ersten Wochen hielt ich tatsächlich den Kopf unten und lernte von Peter und seinem Team über J.R.R. Tolkien wie von Historikern. Doch sie sind keine Kultisten, sondern Pragmatiker, die eine Geschichte für die Leinwand erzählen wollen. Und so haben sie mir bald gezeigt, dass das Quellenmaterial zwar immer zu respektieren ist - man seinen Kopf aber schleunigst aus dem Tolkien ziehen sollte, der sehr gut für sich allein stehen kann. Sklavische Werktreue verhindert einen guten Film - fruchtbar ist nur, an die eigene Version zu glauben." Der erste Teil der Reihe 'Der Hobbit - Eine unerwartete Reise' startet heute, 13. Dezember, in den deutschen Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.