Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Cate Blanchett
Cate Blanchett
© BANG Showbiz

"Ich wurde zum Stalker"

Cate Blanchett wollte unbedingt in "The Hobbit" mitspielen

Blanchett war "überglücklich", für den "Hobbit" noch einmal in die Rolle der Galadriel schlüpfen zu dürfen.

Die Schauspielerin hatte zunächst nicht damit gerechnet, dass ihre 'Herr der Ringe'-Erfahrung, die vor über einem Jahrzehnt begann, noch weitergehen könnte. Umso erfreuter zeigte sie sich, als man sie schließlich bat, für die dreiteilige Verfilmung des Romans 'Der kleine Hobbit' ihre alte Rolle wieder aufzunehmen. Im Interview mit 'FlicksandBits.com' erinnert sie sich: "Als ich hörte, dass sich [Regisseur] Peter Jackson, [und Autoren] Fran Walsh und Philippa Boyens mit dem 'Hobbit' beschäftigen würden, wurde ich zum Stalker und rief meine Agentin buchstäblich jeden Tag an - und ich belästige meine Agentin nicht wirklich oft. Aber ich rief sie so ziemlich jeden Tag an, um zu fragen: 'Gibt es schon was Neues? Wird Galadriel dabei sein?'" Weiter verrät Blanchett, dass sie immer dieselbe Antwort - "dass Peter es noch nicht weiß" - bekam. Aufgrund der geringen Bedeutung ihrer Figur in der Geschichte "hoffte ich gegen alle Hoffnung." Dementsprechend groß war ihre Freude, als man sie schließlich doch dabei haben wollte. "Und als ich dann die Nachricht bekam, dass sie tatsächlich in einem kleinen Teil dabei sein würde, war ich überglücklich", schwärmt die 43jährige. "Es war ein bisschen, als würde man ins Ferienlager zurückkehren, im Hinblick darauf, dass so viele der Leute, die ein Teil der ersten Reise waren, ein Teil dieser Reise sind. Es ist eine tolle Sache, zu etwas zurückkehren zu können, das vor 12 Jahren begann."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.