Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Unter die Haut

Matthew Fox fiel 'Alex Cross'-Rolle schwer

Matthew Fox ging seine Rolle in dem Thriller 'Alex Cross' unter die Haut.

Der 46-jährige 'Lost'-Star schlüpfte für den Film in die Rolle des Serienmörders 'Picasso' und musste dafür nicht nur ordentlich abnehmen, sondern sich außerdem ein starkes Nervenkostüm zulegen. So hätten ihn die Dreharbeiten eigener Aussage zufolge aufgrund der schwer verdaulichen Thematik stark zermürbt.

"Während des Drehs konnte ich sehr schlecht schlafen, und auch meine Stimmung war nicht immer die beste", gesteht Fox im Gespräch mit der Zeitschrift 'Cinema'.

Auch die Tatsache, dass er sich beim Essen zurückhalten musste, habe stets seine Laune verdorben. "Denn ich liebe Essen. Ich habe rund 20 Kilo abgenommen, um die Figur nach meinen Vorstellungen zu gestalten", erklärt der Schauspieler, der bisher für keine andere Rolle so viele Strapazen auf sich nehmen musste.

In den Kinos erscheint 'Alex Cross' - die Verfilmung eines Bestsellers von James Patterson - am 26. Februar. Tyler Perry spielt dabei einen Polizeipsychologen, der Fox' mordlustigem Charakter auf der Spur ist, dadurch allerdings seine eigene Familie in Gefahr bringt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.