Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Das ist kein natürlicher Zustand, so zu leben"

Jim Carrey hasst Diäten

Carrey hat lieber ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen, statt sich für eine gute Figur zu knechten

Der 51jährige Schauspieler wird ab dem 4. April in der neuen Kinokomödie 'Der unglaubliche Burt Wonderstone' zu sehen sein, für die er in die Rolle des Straßenmagiers Steve Gray schlüpfte. Um diesen darzustellen, musste er allerdings die Pfunde purzeln lassen - was er eigener Aussage zufolge überhaupt nicht genoss. Nach Ende der Dreharbeiten futterte er sich das Gewicht deshalb schnell wieder an. "Das ist kein glücklicher Zustand", gesteht Carrey im Gespräch mit 'People'. "Ich bin jetzt wieder der Alte. Mr. Cuddly ist zurück und wieder happy." Ein durchtrainierter Körper sehe laut dem Leinwand-Komiker zwar gut aus, sorge aber für miese Laune. "Das ist kein natürlicher Zustand, so zu leben", befindet er. "Es sieht großartig aus. Es ist fantastisch und man bekommt viel Aufmerksamkeit - aber man muss Antimaterie oder sowas essen, um in Form zu bleiben." Auch die Oben-ohne-Szene, die Carrey für den Film drehte, bleibe eine einmalige Sache. "Ich glaube, das überlasse ich lieber Matthew McConaughey", scherzt der Hollywood-Star.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.