Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jeremy Irons
Jeremy Irons
© BANG Showbiz

"Älterwerden ist wunderbar"

Jeremy Irons wird gerne älter

Der Schauspieler findet es nicht schlimm, älter zu werden.

Der Schauspieler wird im September 65 Jahre alt, hat davor aber gar keine Angst, wie er im Interview mit der 'Hamburger Morgenpost' versichert. "Nein, Älterwerden ist wunderbar - wenn man mal davon absieht, dass einen der Rücken mehr und mehr plagt. Man weiß endlich, was man will, und man hat den blödsinnigen Erfolgszwang der Jugend abgelegt", erklärt er. "Der Tod schreckt mich nicht - er zeigt nur, wie wichtig das Hier und Jetzt ist. Das ist auch einer der Hauptgründe für meine Motorrad-Leidenschaft. Wie heißt es so schön? Risiko ist die Extraportion Leben!" Vor kurzem musste er allerdings feststellen, dass er äußerlich gealtert ist. "Meine äußerliche Verwandlung wurde mir schmerzlich bewusst, als ich jüngst 'Mission' wieder gesehen und mich dabei kaum wiedererkannt habe. Ich dachte: 'Der Kerl sieht ja aus wie mein Sohn!'" Charakterlich sei er heute dagegen toleranter als noch früher. "Es fällt mir leichter, die diversen Macken der Menschen zu akzeptieren, weil ich selbst so viele verschiedene Typen gespielt habe", so der Oscar-Preisträger. "Ich kann es bloß nicht leiden, wenn Leute die Möglichkeiten nicht nutzen, die ihnen das Leben bietet. Das finde ich eine Schande. Schließlich haben wir nur ein Leben!"


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.