Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Rosario Dawson
Rosario Dawson
© BANG Showbiz

Rosario Dawson: Nacktszenen sind okay

"Ich hatte bereits lange zuvor die Entscheidung getroffen, es zu tun"

Sich für den neuen Film von Regisseur Danny Boyle vor der Kamera vollständig ausziehen zu müssen, störte die Schauspielerin keineswegs, da sie die Szene in dem Film für sehr bedeutend hielt. "Ich habe mich an diesem Tag am Set sehr wohl gefühlt, weil ich wusste, was mein Auftrag war. Und ich fand es aufregend, zu wissen, dass dies etwas ist, bei dem eine Menge Leute vielleicht so einen Moment haben werden, aber wenn sie aufpassen, werden sie tatsächlich etwas sehr Entscheidendes verstehen", ist sich Dawson im Gespräch mit 'E! News' sicher.

Unmittelbar vor der entsprechenden Szene habe es für den Star auch gar nicht mehr zur Debatte gestanden, sich nicht auszuziehen. Dabei geht Dawson sogar soweit, zu sagen, dass schon ein Vorsprechen für die Rolle sinnlos gewesen wäre, wenn sie ein Problem mit Nacktszenen gehabt hätte. "Ich hatte bereits lange zuvor die Entscheidung getroffen, es zu tun", erklärt Dawson. "Wenn man das Drehbuch zuvor liest und sich ansieht, was erwartet wird und man versteht, warum, versteht man, dass das ein sehr entscheidender Moment in der Geschichte ist. Es kann also nicht geopfert werden. Es wird später nicht herausgeschnitten werden. Also sprich gar nicht erst dafür vor, wenn du das nicht machen willst; es ist nicht verhandelbar."

'Trance', in dem neben Dawson auch James McAvoy und Vincent Cassel zu sehen sein werden, kommt in Deutschland am 4. Juli in die Kinos.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.