Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Alexander Skarsg rd
Alexander Skarsg rd
© BANG Showbiz

"Ich bin Schauspieler, kein Sex-Symbol"

Alexander Skarsgård hasst falsche Beurteilungen

Der "True Blood"-Star will nicht auf seinen Sex-Appeal reduziert werden.

Der 'True Blood'-Darsteller gilt nicht zuletzt aufgrund seines durchtrainierten Körpers als einer der begehrenswertesten Schauspieler im Fernsehen, hofft jedoch, dass seine Fans ihn aufgrund seines Talents und nicht seines Aussehens lieben. "Ich bin Schauspieler, kein Sex-Symbol", stellt der Schwede im Interview mit 'E! News' klar. Von Eitelkeit lasse er sich deshalb auch nicht bei seiner Rollenwahl beeinflussen. "Wenn man eitel ist und denkt 'Oh, meine Fans würden es nicht mögen, wenn ich etwas pummelig werde oder zu blass bin oder älter aussehe, als ich es wirklich bin' - dann macht man seinen Job nicht richtig."Die Tatsache, dass er als TV-Vampir so viel Erfolg hat, will sich Skarsgård auch nicht zu Kopf steigen lassen. "Ehrlich gesagt denke ich da gar nicht viel drüber nach", beteuert er. "Ich glaube, dass dir die Eitelkeit als Schauspieler in den Weg kommen kann... es ist wichtig, dass du dem Charakter treu bleibst." Seine Bodenständigkeit verdankt der 36-Jährige auch seinen skandinavischen Wurzeln, wie er zu vergangenem Zeitpunkt verriet. "Wir haben ein Motto in Schweden: 'Sei nicht zu anders. Sei nicht zu brav.' Das heißt so viel wie: 'Wir wünschen dir zwar Erfolg, aber nicht zu viel. Lass ihn dir nicht zu Kopf steigen'", so Skarsgård im Gespräch mit dem britischen 'OK!'-Magazin.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.