Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Star Trek Into Darkness - Chris Pine, Zachary Quinto
Star Trek Into Darkness - Chris Pine, Zachary Quinto
© 2013 Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Chris Pine ist stolz auf Zachary Quintos Coming-Out

"Ich freue mich total für ihn"

Pine steht zu seinem schwulen Schauspielkollegen

Wie der 'Star Trek'-Darsteller im Interview mit dem Magazin 'Out' verrät, war er schwer begeistert, als sich Quinto 2011 dazu entschied, seine Homosexualität öffentlich zu machen. Geahnt hatte Pine dies nämlich schon länger. "Ich freue mich total für ihn", erklärt der 32-Jährige, der für J.J. Abrams' 'Star Trek: Into Darkness' - der Fortsetzung zum Blockbusters aus dem Jahr 2009 - erneut in die Rolle des Captain Kirk schlüpfte, während Quinto dessen Ersten Offizier Mister Spock spielt. Zum Coming-Out seines 35-jährigen Co-Stars erklärt Pine weiter: "Ich fand das toll. Sehr, sehr cool. Er hat sich seine Zeit genommen und sich selbst den richtigen Zeitpunkt ausgesucht. Und Jonathan [Groff], sein Freund, ist so ein liebenswerter Mann. Er ist ein guter Mensch und ein toller Schauspieler und sie sind ein fantastisches Paar. Ich könnte mich nicht mehr für Zach freuen." Dass sein Kollege schwul ist, vermutete Pine indes schon beim ersten Treffen. An die Presse wäre er mit seiner Mutmaßung allerdings nie gegangen, wie er betont. "Es war einfach Teil dessen, was Zach ausmacht - sonst nichts", erklärt der Leinwand-Kapitän. "Ich bin sensibel und ich möchte nicht, dass sich irgendjemand wegen mir unwohl fühlt. Für mich war es in Ordnung - ich wusste damals, dass es Zach eher um seine Karriere ging und dass er sich noch nicht dazu in der Lage fühlte, sich zu outen. Wir haben das Thema eine Zeit lang vermieden. Für mich war es einfach selbstverständlich - er wollte es so." Pine selbst ist momentan indes Single. Zeit habe er für die Liebe nämlich keine. "Es ist wirklich schwierig, in unserem Business eine Beziehung aufrecht zu erhalten", gibt der Schauspieler zu bedenken. "Momentan wäre es für mich wirklich schwer."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.