Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Michael Douglas
Michael Douglas
© BANG Showbiz

Michael Douglas: Krebs durch Oralsex?

"Es ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die Krebs auslösen kann"

Douglas enthüllt, dass sein Kehlkopfkrebs durch Oralverkehr verursacht wurde.

Vor drei Jahren wurde bei dem Schauspieler ein Tumor im Rachen festgestellt, den er nicht - wie angenommen - auf seinen jahrzehntelangen Tabak- und Alkoholkonsum, sondern auf sein Sexleben zurückführt. Im Interview mit der britischen Zeitung 'The Guardian' antwortet der 68-jährige Hollywood-Star, der seit 2000 mit Catherine Zeta Jones verheiratet ist, dazu: "Ohne ins Detail gehen zu wollen: Diese bestimmte Krebsart wird vom HPV (Humanen Papillomvirus) ausgelöst, den man durch Cunnilingus bekommt."Damals fürchtete Douglas, dessen Sohn Cameron (34) wegen eines Drogendelikts hinter Gittern sitzt, dass ihn der Stress krank gemacht hätte. "Ich fragte mich, ob vielleicht die Inhaftierung meines Sohnes Auslöser war", so der 'Wall Street'-Darsteller, der inzwischen wieder krebsfrei ist. "Aber ja, es ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die Krebs auslösen kann. Und wenn du sie hast, dann ist Cunnilingus auch das beste Gegenmittel."Inzwischen lässt sich Douglas alle sechs Monate untersuchen, um einer erneuten Erkrankung entgegenzuwirken. Er versichert jedoch: "Diese Art von Krebs kommt in 95 Prozent aller Fälle nicht wieder."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.