Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Matthew McConaughey mit Camila Alves
Matthew McConaughey mit Camila Alves
© BANG Showbiz

"Ich finde sie auf vielfältige Art und Weise sexy"

Matthew McConaughey schwärmt von seiner Frau

McConaughey hebt keinen einzelnen Reiz seiner Frau Camila Alves hervor

Der amerikanische Schauspieler und seine Frau - bei der es sich um Modelschönheit Camila Alves handelt - hatten zuletzt nach eigenen Angaben in New York ihr erstes Date seit der Geburt ihres Sohnes Livingston vor fünf Monaten. Auf die Attraktivität seiner Partnerin angesprochen, kann McConaughey in diesem Zusammenhang nicht genau sagen, was er am Schönsten an ihr findet. "[Ich finde sie] auf vielfältige Art und Weise [sexy]. In mancherlei Hinsicht ist sie sexy als Frau. In mancherlei Hinsicht ist sie sexy als Mensch. In mancherlei Hinsicht ist sie als Mutter sexy. Es gibt viele Seiten. Soviel kann ich sagen", erklärt der 43-Jährige im Interview mit 'E! News'. Im Hinblick auf ihr aktuelles Aussehen nach der Geburt ihres Sohnes verrät Alves selbst, was ihr Schönheitsgeheimnis im Kampf gegen die Babypfunde ist. "Ich habe gerade vor zwei Wochen angefangen, Sport zu machen", fügt die 31-Jährige hinzu. "Stillen hilft sehr. Ich halte mich von Molkereiprodukten fern. Die Ernährung ist bei mir die Hauptsache." Neben dem jüngsten Familienzuwachs ziehen die beiden Stars zudem die gemeinsamen Kinder Vida (3) und Levi (5) groß. Wie McConaughey selbst vor kurzem bemerkte, ist sein Zuhause dadurch mittlerweile von Hektik geprägt. "Es ist eine tolle Zeit und ich habe eine tolle Frau. Es ist wie ein Zirkus zuhause - und sie führt diesen Zirkus an", beschrieb der Frauenschwarm seine familiäre Situation zuletzt. "Es stimmt, dass man mit seinem dritten Kind nicht etwa 33 Prozent, sondern ungefähr 133 Prozent hinzufügt."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.