Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Gérard Depardieu
Gérard Depardieu
© BANG Showbiz

Gérard Depardieu: Führerschein weg!

Plus Geldstrafe von 4000 Euro

Der gebürtige Franzose wird sich nun daran gewöhnen müssen, demnächst einige Zeit lang zu Fuß zu gehen, nachdem er von einem Pariser Strafgericht für eine trunkene Fahrt verurteilt wurde.

Weil Depardieu im vergangenen November unter Alkoholeinfluss Roller gefahren war und dabei mit 1,8 Promille im Blut von dem Gefährt stürzte, muss er nun eine Geldstrafe von 4000 Euro zahlen und seinen Führerschein für die Dauer eines halben Jahres abgeben. Für den "Der Graf von Monte Cristo"-Darsteller ist es nicht das erste Mal, dass sein Alkoholkonsum ihm Ärger einbrachte, denn in den Jahren 1990 und 1998 wurde der Schauspieler bereits schon einmal betrunken am Steuer erwischt. Damals war er zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Zuletzt hatte Gérard Depardieu durch seinen Umzug nach Russland für Aufsehen gesorgt, als er die russische Staatsbürgerschaft beantragte, um so einer in Frankreich geplanten Reichensteuer zu entgehen. Zudem verkündete er kürzlich, insgesamt bereits sechs Pässe zu besitzen und bald auch die algeriche Staatsbürgerschaft erlangen zu wollen. So spare er sich auf seinen Reisen das Beantragen von Visa, gab er sich pragmatisch.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.