Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Terrence Malick
Terrence Malick
© BANG Showbiz

Von Geldgebern verklagt: Ist Terrence Malick zu weit gegangen?

3,3 Millionen Dollar verschwendet

Malick muss sich wohl bald vor Gericht gegenüber seinen Geldgebern für ein Projekt verantworten, für das er mittlweile schon länger als sechs Jahre braucht

Filmemacher Terrence Malick ('Der schmale Grat') ist mit seiner bekannt unkonventionellen Arbeitsweise offenbar einen Schritt zu weit gegangen. Wie 'deadline.com' berichtet, wird der berühmte Alleingänger von einem Geldgeber, den Londoner Film-Financiers Seven Seas Partnership, verklagt, da er sich nicht an Produktionsvereinbarungen gehalten haben soll.

So bekam Malick finanzielle Unterstützung der Firma, um ein Dokumentar-Projekt namens 'Voyage of Time' zu verwirklichen - mit der Auflage, während dieser Zeit keine anderen Produktionen in Angriff zu nehmen, welche die Arbeit an dem Doku-Film entscheidend behindern würden. Entgegen der vermeintlichen Forderung kam Malick in der Zwischenzeit stattdessen aber mit seinem Mammutprojekt 'The Tree of Life' mit Brad Pitt groß raus und bannte auch Ben Affleck in 'To The Wonder' auf die Leinwand. Das Projekt 'Voyage of Time' musste unter den sonstigen Aktivitäten des exzentrischen Masterminds derweil offenbar tatsächlich leiden. So dauert die Arbeit daran nun schon über sechs Jahre. Den Investoren ist in der Zeit aber längst der Geduldsfaden gerissen - schließlich steckten sie mehr als 3,3 Millionen Dollar in das Projekt, ohne bislang vorzeigbare Ergebnisse Malicks erhalten zu haben. Der Vorwurf: Malick habe die zugeschossenen Gelder schlicht für 'The Tree of Life' verwendet und 'Voyage of Time', in dem ebenfalls Hollywood-Star Pitt zu sehen sein sollte, vorrübergehend auf Eis gelegt. Dagegen wehren sich nun die Anwälte des US-Amerikaners, die standhaft beteuern, die Produktion gehe planmäßig voran und sei auch finanziell im Rahmen. Um eine gerichtliche Auseinandersetzung scheint Malick mit seinen Juristen aber mittlerweile nicht mehr herumzukommen.

'Voyage of Time' soll, sobald es fertig ist, die Entstehung der Welt illustrieren - Malicks Spezialgebiet, wie er in 'Tree of Life' beeindruckend und vielbeachtet unter Beweis stellte. Der Film, in dem neben Pitt auch Sean Penn und Jessica Chastain zu sehen sind, brachte dem 69-Jährigen seine dritte Oscar-Nominierung ein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.