Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Regie-Debüt

Chris Evans inszeniert Indie-Film

Der Schauspieler will auf den Regiestuhl wechseln.

Chris Evans versucht sich schon bald erstmals als Regisseur. Der "Captain America"-Darsteller wird demnächst in der Fortsetzung des Gigant-Projekts "The Avengers" in Aktion treten. Bevor es jedoch soweit ist, plant der Hollywood-Star nun erst mal, hinter der Kamera Platz zu nehmen.

Für das Indie-Projekt "1:30 Train" wurde Evans laut 'Deadline.com' als Regisseur bekannt gegeben. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen - dann übrigens auch mit Evans selbst in der Hauptrolle, wie es weiter heißt.

Mit den verantwortlichen Wonderland-Produzenten arbeitete der 32-Jährige kürzlich bereits an der Herzschmerz-Komödie "A Many Splintered Thing", nun soll er für die Firma gleich die nächste Romanze selbst auf die Leinwand bringen. Dabei gehe es um die Nachwehen eines One-Night-Stands zweier Fremder in Manhattan, die den Konflikten ihres Lebens entfliehen wollen.

Auf der großen Hollywood-Bühne war Evans nach dem Standalone "Captain America" auch Teil des "Avengers"-Erfolgs, bei dem Marvel seine Produktion als finanziell dritterfolgreichsten Film aller Zeiten sogar in die Geschichtsbücher brachten. Der zweite Teil "Avengers: Age of Ultron" soll im April 2015 in die Kinos kommen - höchstwahrscheinlich auch wieder mit Evans als Captain America.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.