Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jennifer Aniston mit ihrem Verlobten Justin Theroux
Jennifer Aniston mit ihrem Verlobten Justin Theroux
© BANG Showbiz

Jennifer Aniston ist von Baby-Fragen genervt

"Meine Freunde und mein Partner sind meine wahre Familie"

Aniston hat es satt, gefragt zu werden, ob sie schwanger ist.

Für die frühere 'Friends'-Darstellerin scheint es eine größere Bürde als vermutet, dass Ex-Mann Brad Pitt mit seiner Liebsten Angelina Jolie mittlerweile sechsfacher Vater ist, sie dagegen noch immer auf den ersten Nachwuchs wartet. Dabei hat es die 44-Jährige gar nicht eilig - sie fühlt sich "glücklich und zufrieden" mit der Familie, die sie schon hat, wie sie gegenüber ABC News betont. Lediglich die ewigen Fragen, wann es denn bei ihr soweit sei, gehen der Schauspielerin mächtig auf den Zeiger. "Ich umgebe mich mit meiner großartigen Arbeit, meinen großartigen Freunden, meinem großartigen Partner, meinen schönen Hunden und ich blende diese Störgeräusche einfach aus", womit die Schöne das besorgte Nachfragen der Zeitgenossen meint, die sich über die anhaltende Kinderlosigkeit Anistons wundern. Es sei zwar "sehr nett, dass die Leute alles für mich wollen", jedoch wünsche sich die Kalifornierin momentan nichts, was sie nicht schon habe."Also, was Familie für mich bedeutet, ist die Familie, die ich bereits gewählt habe. Meine Freunde und mein Partner sind meine wahre Familie."Derweil kann sich die Blondine, die seit einiger Zeit noch ihre angekündigte und angeblich immer wieder verschobene Hochzeit mit Freund Justin Theroux auf dem Zettel hat, auch einer gewissen Häme für die Neugier ihrer Mitmenschen nicht entziehen. Fragen, wie viele Kinder sie gerne hätte, oder ob es ein Junge oder ein Mädchen sein soll, kommentiert Aniston trotzig. "Ich wusste gar nicht, dass man Bestellungen aufgeben kann. Ich wusste ehrlich nicht, dass es wie bei einem Drive-In-Schalter ist, bei dem man bei dieser kleinen, elektronischen Stimme etwas in Auftrag gibt", so der 'Wir sind die Millers'-Star.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.