Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Billy Connolly
Billy Connolly
© BANG Showbiz

Billy Connolly leidet an Parkinson

"Er erhält die entsprechende Behandlung"

Der 70-jährige Schauspieler Billy Connolly, der erst kürzlich seinen Kampf gegen Prostata-Krebs gewann, hat nun eine weitere Schockdiagnose erhalten - Parkinson, eine unheilbare Krankheit, die sich im frühen Stadium durch Schüttelleiden, Steifheit, Verlangsamung der Bewegungen und Schwierigkeiten beim Gehen, äußert.

Seine Sprecherin bestätigte die Nachricht und gab bekannt: "Billy Connolly musste sich einer kleinen notwendigen Operation in Amerika unterziehen, nachdem bei ihm Prostata-Krebs in einem sehr frühen Stadium diagnostiziert wurde. Die Operation war ein voller Erfolg und Billy ist vollständig genesen. Darüber hinaus ist Billy auf die ersten Symptome von Parkinson untersucht worden. Er erhält die entsprechende Behandlung [für die Parkinson-Krankheit]." Connolly bekommt ein Medikament namens Levodopa, dass sich im Körper in Dopamin umwandelt, welches bei Parkinson abgebaut wird.

Die Krankheit beeinflusst jedoch nicht die Karriere des Schauspielers und er wird weiter in seinem Beruf arbeiten können. "Billy wurde von Experten versichert, dass die Ergebnisse in keiner Weise seine Fähigkeit hemmen oder beeinflussen, und er beginnt mit den Dreharbeiten zu seiner TV-Serie in naher Zukunft. Auch die Durchführung einer umfangreichen Theater-Tournee in Neuseeland im nächsten Jahr wird er bewältigen", erklärt seine Sprecherin.

Ein weiterer berühmter Parkinson-Patient ist Connollys Schauspielkollege Michael J. Fox, der seit 1991 an der tückischen Krankheit leidet, nachdem bei ihm erste Symptome wie Schüttelleiden in der linken Hand aufgetreten waren.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.