Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Bridget Jones wird Witwe

Colin Firth im dritten Teil nicht dabei

Der Oscar-Preisträger Colin Firth spielte in den ersten zwei Filmadaptionen von Helen Fieldings Bridget Jone'-Romanen die große Liebe der unbeholfenen Titelheldin, dargestellt von Renee Zellweger. Er ging deshalb fest davon aus, die Rolle auch im geplanten dritten Film wieder zu übernehmen. Autorin Fielding teilte Firth allerdings am Telefon mit, dass 'Bridget Jones' im dritten Teil der Reihe, 'Mad About the Boy', verwitwet ist und sein Alter-Ego daher keinen Platz im Roman fand. "Ich wollte es Colin persönlich sagen", erzählt Fielding dem 'TIME Magazine'. "Wir wollten zusammen Mittag essen, aber ich konnte ihm nicht wirklich sagen, warum ich ihn treffen wollte und er war auch ganz woanders. Deshalb erzählte ich es ihm am Telefon." Die Bestseller-Autorin war sich bewusst, dass der Hollywoodstar die Rolle gerne noch einmal gespielt hätte und war deshalb besonders einfühlsam. "Ich fragte ihn, ob jemand da sei und bat ihn darum, sich hinzusetzen", berichtet sie weiter. "Es kam mir so vor, als wäre tatsächlich jemand gestorben. Wir mussten es verarbeiten. Ich hätte ihm fast mein Beileid ausgesprochen." Die nächste romantische Komödie wird die 51jährige Bridget beim Versuch zeigen, ihre Kinder Mabel und Billy allein großzuziehen. Fielding deutete jedoch an, dass Firth möglicherweise eine kurzen Auftritt als Geist haben könnte."Er ist im Roman und in den Kindern präsent", erklärt die 55-jährige Engländerin. "Ich habe ihm gesagt, dass die Erinnerung an ihn bleibt und er von den Toten aufersteht, so wie Jesus." Hugh Grant wird voraussichtlich die Rolle als Frauenschwarm Daniel Cleaver erneut übernehmen, nachdem er kürzlich zugab, bereits das Drehbuch für den Streifen gesehen zu haben. "Noch hat niemand unterschrieben", enthüllte er geheimnisvoll. "Aber es wird am Skript gearbeitet. Ich habe es schon gesehen." Der erste Bestseller der Reihe 'Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück' erschien 1996. Im Jahr 1999 folgte dann der zweite Teil 'Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns'.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.