Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Tom Cruise und Katie Holmes
Tom Cruise und Katie Holmes
© BANG Showbiz

Scientology als Trennungsgrund

Tom Cruise: Katie ging wegen Scientology

Bereits als sich das Paar im Jahr 2012 trennte und scheiden ließ wurde vermutet, dass Scientology, deren treuer Anhänger Tom Cruise ist, schuld daran haben könnte. Holmes hatte die umstrittene Glaubensgemeinschaft einige Zeit gemeinsam mit Tom Cruise praktiziert. Als ihre Tochter, Suri dann allerdings geboren wurde, soll sie sich Sorgen um deren Kindheit und Zukunft mit der Religion gemacht haben. Während eines Gerichtsverfahrens, bei welchem Cruise als Kläger vertreten ist, da er behauptet, dass zwei Magazine fälschlicherweise behaupteten, er hätte seine Tochter Suri (7) seit der Trennung aus seinem Leben gestrichen, wurde der Schauspieler laut 'RadarOnline' gefragt, ob seine Ex-Frau sich von ihm getrennt hätte um die gemeinsame Tochter vor Scientology zu beschützen.
"Wissen Sie, ich finde diese Frage sehr offensiv. Es gibt keinen Grund, meine Tochter vor meiner Religion zu beschützen", soll die Antwort des 51-Jährigen darauf gewesen sein.
Bei der nächsten Frage sollen die Anwälte konkreter geworden und ihn direkt danach gefragt haben, ob die 34-Jährige etwas in die Richtung andeutete: "Und Miss Holmes hat nie in irgendeiner Weise angedeutet, dass das der Grund war, warum sie Sie verlassen hat?"
'RadarOnline' glaubt Cruise's Antwort darauf zu wissen: "Hat sie das gesagt? Das war eine der Aussagen, ja." Cruise würde durch diese Aussage die Spekulationen und Gerüchte, dass seine Frau ihn aufgrund der Glaubensgemeinschaft verließ bestätigen. Das Paar war sechs Jahre lang verheiratet.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.