Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Mark Wahlberg
Mark Wahlberg
© BANG Showbiz

Wahlberg wollte "Fifty Shades of Grey" produzieren

"Wir haben die Chance verpasst"

Der Schauspieler und Produzent gestand, dass er sich mit der Autorin E.L. James schon lange bevor sie die Rechte für den Film an Universal Pictures und Focus Features verkaufte, im Gespräch über die Verfilmung des Bestseller-Erotikromans , befand. "Es war so, dass wir schon sehr früh von dem Buch erfuhren. Wir waren dann mit der Autorin im Gespräch, aber aus irgendeinem Grund fand sie es wichtig, einen Agenten zu haben, den sie offensichtlich auch haben sollte, weil sie anfing zu realisieren, was da auf sie zukam. Dann entfachte ein Bieterkrieg und das Ganze und wir haben die Chance verpasst. Manchmal klappt es, manchmal nicht. So ist das halt." Der Star aus 'Transformers: Age of Extinction' behauptet, dass er dennoch nicht interressiert daran gewesen wäre, eine Hauptrolle in der heißen Verfilmung, in welcher es um die Sexabenteuer des Bondage liebenden Millionärs Christian Grey und seiner jungfräulichen Geliebten Anastasia Steele geht, wenn er die Rechte erhalten hätte. 'Access Hollywood' erzählt er: "Es ist nicht so, dass ich gerne in dem Film mitgespielt hätte. Ein alter Mann wie ich? Die Leute waren empört darüber, dass dieser eine Typ [Charlie Hunnam] die Rolle übernehmen sollte, was wäre dann passiert, wenn ich sie gekriegt hätte?"
Dakota Johnson und Jamie Dornan übernehmen nun die Hauptrollen in 'Fifty Shades of Grey'. Der Film soll am Valentinstag, dem 14.Februar 2015 in die Kinos kommen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.