Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Lindsay Lohan klagt gegen GTA5
Lindsay Lohan klagt gegen GTA5
© BANG Showbiz

Lindsay Lohan: Klage gegen 'GTA 5'?

Der Prozess kann weiter gehen...

(01.12.2013) Lindsay Lohan möchte rechtliche Schritte gegen 'Grand Theft Auto V' einleiten.
Die 27-jährige Schauspielerin plant laut TMZ, gegen die Spieleserie vorzugehen und soll bereits ihre Anwälte eingeschaltet haben. Insidern zufolge möchte Lohan "Grand Theft Auto V" verklagen, weil man sie unerlaubt zum Teil des Spiels gemacht haben soll. Von der Klage erhoffen sich die Rechtsvertreter Lohans dem Bericht zufolge eine große Entschädigungssumme vom Hersteller Rockstar Games.
Mit ihrer Klage bezieht sich Lohan unter anderem auf eine Aufgabe in "Grand Theft Auto V", in der der Spieler eine ihr äußerlich ähnliche Frau nach Hause bringen und eine Verfolgungsjagd mit Paparazzi auf sich nehmen muss. Eine andere Sequenz beinhaltet ebenfalls eine ihr gleichende Frau und spielt in einem Gebäude, welches das Chateau Marmont Hotel in Los Angeles darstellen könnte. Mit dem am Sunset Boulevard gelegenen Haus war Lohan in der Vergangenheit öfter in Verbindung gebracht worden. Im letzten Jahr hatte sie dort sogar Hausverbot erhalten, nachdem sie angeblich über 46.000 US-Dollar Schulden angehäuft hatte. Kurz darauf konnte das Problem allerdings geklärt werden, sodass sie das Chateau Marmont Hotel mittlerweile wieder betreten darf.
Bei der Auseinandersetzung mit "Grand Theft Auto V" handelt es sich derweil nicht um das erste Mal, dass Lohan rechtliche Schritte einleiten lässt. So strebte sie in der Vergangenheit unter anderem bereits Klagen gegen ihr früheres Fashion-Label "6126" oder den Rapper Pitbull an. Letzterer hatte sie in seinem Lied "Give Me Everything" erwähnt, woraufhin sie einen Anteil an seinem Gewinn gefordert hatte.


(17.03.2016) Update
Weil die Figur "Lacey Jonas" aus "GTA V" zu viele Ähnlichkeiten mit Lindsay Lohan aufweist, hatte die Schauspielerin vor zwei Jahren begonnen die Macher des Computerspiels zu verklagen. Der Prozess kann weiter gehen, denn Joan Kennedy vom Gericht in New York hat die Klage nun für zulässig erklärt. 2013 kam der fünfte Teil des Videospiels 'Grand Theft Auto' auf den Markt. Der Charakter, der Lohan zu sehr ähneln soll, ist auf dem Cover des Videospiels in Bikini-Pose abgebildet und hängt an zahlreichen Bushaltestellen. Über die Figur könnte sich auch Kate Upton beklagen, die 29-Jährige wirft den Herstellern allerdings vor, dass dieses Cover einem Schnappschuss, den sie 2007 veröffentlichte, nachempfunden sei. Darüber hinaus soll die Figur auf ihre Rolle der Cady Heron aus "Girls Club - Vorsicht bissig!" anspielen. Dies soll die Skandalnudel in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt haben. Lindsay Lohan fordert von der Herstellerfirma "Take-Two Interactive" und dem Tochterunternehmen "Rockstar" nicht nur Schadensersatz, sondern auch eine Gewinnbeteiligung, die aus dem Verkauf des beliebten Videospiels hervorgeht. "Take-Two Interactive" hatte sich bereits vor zwei Jahren gegen die Klage gewehrt. Die Abbildung sei kein Ebenbild, sondern ein Kunstwerk. Tatsächlich ist der Vergleich etwas weit hergeholt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.