Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Leonardo DiCaprio mit Martin Scorsese
Leonardo DiCaprio mit Martin Scorsese
© Cover Media

Martin Scorsese bedankt sich bei Leonardo DiCaprio

Schauspieler erneuerte seinen "Enthusiasmus" fürs Filmemachen

Der legendäre Regisseur hatte das Gefühl, dass seine "Energie" fürs Filmemachen auf einen Felsen aufgelaufen war. Seine zahlreichen, erfolgreichen Kollaborationen mit DiCaprio, der in seinen Hits wie 'Aviator' 'The Departed - Unter Feinden' und dem anstehenden Film 'The Wolf of Wallstreet' die Hauptrolle übernahm, brachten ihm allerdings seinen Elan zurück. Der Zeitschrift 'The Hollywood Reporter' erzählt er: "Mit ihm zusammen zu arbeiten gab mir meinen Enthusiasmus dafür, Filme zu machen, zurück. Es gibt immer noch etwas, immer mehr, das mit ihm gefördert werden kann. Er gräbt tiefer und tiefer. Als wir 'Aviator' drehten, hatte ich bereits seit 35 Jahren Filme gemacht. Und dann ging es für mich darum, womit ich meine Zeit verbringen wollte. Was sagt man, wenn man älter wird? Ist es das wert, die Zeit zu opfern und den Prozess zu durchlaufen? Es kostet mich jedesmal eineinhalb oder zwei Jahre meines Lebens. Leos Freude an der Arbeit und seine Fähigkeit, Chancen zu nutzen brachten auch mir die Freude zurück. 'Gangs of New York' war ein enormes Projekt und dauerte viele, viele Jahre. Danach war ich aufgebraucht. Für 'Aviator' hat er mich zurück ins Boot geholt und ich sagte, 'Oh ja, ich bin interessiert.'" Obwohl Scorsese dem Einfluss von Filmen auf die Welt skeptisch gegenüber steht, hat er das Gefühl, dass sie eine wichtige Rolle für die Kultur spielen können. "Wie alles andere auch - ein Buch oder ein Gemälde oder Musik - wenn es erhalten bleibt, wenn es Teil der Kultur ist, kann es vielleicht zu einem Fortschritt verhelfen."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.