Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Cate Blanchett bei den Golden Globes 2014
Cate Blanchett bei den Golden Globes 2014
© BANG Showbiz

Cate Blanchett hatte Angst vor "Blue Jasmine"

"Es war, als wenn ich jeden Tag in den Krieg ziehen musste"

Cate Blanchett fühlte sich anfangs so, als ob ihre Rolle in "Blue Jasmine" "eine Nummer zu groß" für sie wäre. Die 44jährige Schauspielerin, die bei den Golden Globes am Sonntag (12. Januar) für ihre Rolle in Woody Allens Hit als beste Schauspielerin in einem Drama ausgezeichnet wurde, überzeugt in dem Film als Vorzeigegattin Jeanette Francis, bekannt als Jasmine. Mit dem reichen, aber korrupten Geschäftsmann Hal, gespielt von Alec Baldwin, befindet sich Jasmine in dem 2013 gedrehten Film in einer Ehekrise. Jasmine ist eine "komplexe" Person und Blanchett machte sich Sorgen, wie sie der fiktiven Filmfigur gerecht werden könnte. 'Vogue.co.uk' enthüllt sie: "Als wir den Film drehten, fühlte ich mich, als ob das alles eine Nummer zu groß für mich wäre. Es war eine so komplexe, absurde, intensive Figur - es war, als wenn ich jeden Tag in den Krieg ziehen musste." Sie fügt hinzu: "Ich bin einfach nur glücklich darüber, dass der Film immer noch gezeigt wird und Leute sich in weiter anschauen... Wenn die Zuschauer meine Rolle nachfühlen können, dann habe ich meinen Job erledigt."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.