Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kurzfilmnacht,trYlogie
Kurzfilmnacht,trYlogie

Kurzfilmnacht trYlogie

Vernanstaltungstipp: Die erste Kurzfilmnacht am 20. Januar im CoBa in Berlin Kreuzberg

"Bad Water", "Der Weltenbauer" und "Sympathie für den Tod" erzählen von Verlust und Hoffnung. Sie bilden nicht einfach nur "Reales" ab, sondern schauen hinter die Fassade der Protagonisten und versuchen Realitäten jenseits der Schulweisheit aufzuzeigen. Wo "Bad Water" noch Mystery- und Horrorelemente mischt, ist "Der Weltenbauer" Psychothriller und "Sympathie für den Tod" übersinnliche Groteske.

Weitere Infos auf der Facebook Seite.

Über den Regisseur Oliver Kyr: Oliver Kyr erzählt Stories, kreiert Welten und zeichnet Charaktere. Alles im Sinne des roten Fadens einer Geschichte, sowohl künstlerisch als auch für Unternehmen. Mitte der 90er Jahre zeichnet er für das erste Business-­TV von Daimler-­Benz -­ "Drehmomente" -verantwortlich, das er bis 1997 als Autor, Regisseur & Redakteur begleitet.
Von 1999 bis 2002 entwickelt er als Creative Director die virtuellen Internetmessen "Hardwareshow" und "Garden Island" für BOSCH, die mit virtueller Beraterin, 3D-­Tools und Mini-­Adventures aufwarten. Die "Hardwareshow" gewinnt den "Corporate Media Award of Master".
Mit seiner Produktionsfirma V4 Media entwirft er die viereckige CD-­ROM FUTURE HAPPENS für das Wirtschaftsministerium Baden-­‐Württemberg, die den "Corporate Media Award of Excellence" gewinnt.
Nach den Kurzspielfilmen "Der Weltenbauer" (Max-­‐Ophüls-­‐Nominierung und vier weitere Nominierungen für "Beste Regie" oder "Bester Film", u.a. Wales und Teneriffa) und "Sympathie für den Tod" (mit Annett Louisan in ihrer ersten Filmrolle) schreibt und inszeniert er 2010 sein Spielfilmdebüt "The Big Black".
Der spirituelle Thriller gewinnt auf dem Internationalen Filmfest von Korinth (GR) den Goldenen Pegasus für die Beste Regie und läuft u.a. in Hollywood (Special Mention of the Jury: Excellence in Filmmaking), London Portobello (Wettbewerb), Zypern (Wettbewerb), Santo Domingo, Marbella, Neu Delhi, Las Vegas und Seattle.
Als Schriftsteller veröffentlichte er bislang die Novelle "Audrey und der Tod" (NOEL-Verlag), deren Hörbuchfassung zweimal für den Deutschen Hörbuchpreis "Ohrkanus"nominiert wurde, das Kinderbuch "Meine Freundin Scarlett" und eine Arbeit über den "Heldenmythos". Derzeit entwickelt er die transmediale Umsetzung seines Spielfilms "The Big Black" in Online-­ und Printmedien, schreibt seinen nächsten Roman und betreut als Creative Producer das russische WebDiary один ангел для Юли (Ein Engel für Julia). Als "Stotryhunter" berät er Firmen in den Bereichen Branding und Produktstories.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.