Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Guy Ritchie plant sechs "König Artus"-Filme

Eric Bana spielt den Vater von König Arthur

(28.01.2014)
Mit Guy Ritchies bereits vor vier Jahren angekündigtem König Artus-Projekt geht es nun voran: Der Regisseur plant laut deadline.com, gleich sechs Filme basierend auf der Legende von den Rittern der Tafelrunde zu drehen. Er will eine Fantasy-Reihe starten, die von Joby Harold (Awake), der bereits das Drehbuch für den ersten Film für Warner Bros. geschrieben hat, kreiert wurde. Das Projekt verzögerte sich, weil Warner der Produktion, an der auch "Trainspotting"-Drehbuchautor John Hodge beteiligt war, frühzeitig den Stecker zog. Die Produktionsfirma schob stattdessen "Arthur & Lancelot" an, einen Film, der den jungen König Artus hätte zeigen sollen. Für die Regie hatte Warner David Dobkin (Die Hochzeits-Crasher) im Visir, dem das Studio bereits für zwei Millionen US-Dollar ein Drehbuch abgekauft hatte. Jedoch bekam auch dieses Projekt kein grünes Licht, da die Kosten von 130 Millionen Dollar um 20 Millionen zu hoch waren. Colin Farrell hätte Lancelot gespielt, Gary Oldman sollte Merlin darstellen. "Game Of Thrones"-Star Kit Harington und Joel Kinnaman waren ebenfalls für Hauptrollen vorgesehen.


(22.07.2014 von Sira Brand) Idris Elba ist der erste Casting-Kandidat
Wie Variety berichtet, soll der Star aus Luther und Mandela: Der lange Weg zur Freiheit für die Rolle eines "Merlin-esquen" Mentors von Arthur im Gespräch sein, der ihn trainiert. Mehr ist bisher nicht bekannt. Für die Hauptrolle will Warner in der ersten Augustwoche vorsprechen lassen.


(18.11.2014) Cast der Artus-Saga fast vollständig: Jude Law mit an Bord
Jude Law wird im Film "Knights of the Round Table", der Neu-Verfilmung der Sage um König Artus und die Ritter der Tafelrunde, mitspielen. Laut dem US-Filmmagazin Variety soll er für die Rolle des Bösewichts bestätigt sein. Regisseur der neuen, sechsteiligen Filmreihe ist Guy Ritchie, der außerdem Charlie Hunnam und die spanische-französische Schauspielerin Astrid Berges-Frisbey für sein Projekt gewinnen konnte. Hunnam, der zuletzt die Hauptrolle in der Erotik-Roman-Verfilmung "Fifty Shades of Grey ablehnte, wird König Artus spielen, Berges-Frisbey die Guinevere. Aktuell sollen die Filmemacher noch auf der Suche nach einem geeigneten Schauspieler für die letzte zu besetzende Hauptrolle sein, die des Beraters des Königs. Gerüchten zufolge sollte der britische Schauspieler Idris Elba den Part übernehmen. Die Verhandlungen scheiterten jedoch. Im Juli 2016 soll der erste Teil der Neu-Verfilmung der Mittelalter-Saga in die Kinos kommen.


(12.02.2015) Update
Eric Bana soll eine Rolle in "Knights of the Round Table" übernommen haben. Der Schauspieler soll Uther spielen, den Vater von König Arthur, welcher wiederum von Charlie Hunnam verkörpert werden soll. Wenn man der Branchen-Homepage Variety Glauben schenkt, handelt es sich dabei zwar nicht um eine besonders große Rolle, aber immerhin um einen Part, für den man einen prominenten Namen gewinnen wollte, sodass man zunächst gar Liam Neeson für die Besetzung in Betracht gezogen hatte.

Zwar werden Details zu dem Film, dessen Drehbuch von Joby Harold stammt, noch streng geheim gehalten, allerdings ist davon auszugehen, dass es sich offensichtlich um eine Neuerzählung der König Arthur-Sage handelt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.