Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Chris Evans: Captain America ohne Herz

Chris Evans glaubt, das Superheldenfilme für ihn keine "Herzensangelegenheit" mehr sind.

Der 32-jährige Schauspieler, der bald mit "The Return of the First Avenger" in die Kinos kommt, ist froh, ein Teil der 'Marvel'-Verfilmungen zu sein, ist aber nicht mehr so Leidenschaftlich wie früher bei der Sache. Er sagt: "Ich würde niemals die Entscheidung, bei den Filmen mitzuspielen, zurücknehmen wollen. Ich habe sehr viel Glück gehabt. Ich weiß einfach nicht, ob es immer noch eine Herzensangelegenheit für mich ist, so wie es früher einmal war." Evans spielt in dem neuen Comicbuchfilm, dem Nachfolger zu "Captain America: The First Avenger", den Titelhelden, dessen bürgerlicher Name Steve Rogers ist. Er glaubt, viel mit seinem Alter-Ego gemeinsam zu haben. Dem 'GQ'-Magazin gegenüber verrät Evans: "Steve hat alles, was er haben wollte, und er ist trotzdem nicht glücklich. Es ist, als ob er ein Heranwachsender ist, der rauszufinden versucht, wo er hinpasst, wer er ist und was er will."




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.