Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bryan Singer
Bryan Singer
© BANG Showbiz

Bryan Singer inszeniert "X-Men: Apocalypse"

Mit dabei ist "auch die Originalbesetzung"

Filmemacher Bryan Singer wird auch den nächsten Teil der Reihe um die mutierten Helden inszenieren. Auf die Frage, ob Singer zurückkehren würde, erklärte Produzent Simon Kinberg dem "Daily Beast": "Das ist der Plan."
Singer darf wohl auch deswegen wieder auf dem Regiestuhl sitzen, weil Kinberg eine große Begeisterung für den 48-Jährigen hegt. "Ich glaube, dass Bryan die Grundlage für den modernen Superhelden-Film geschaffen hat", unterstreicht er seine Entscheidung, "ich erinnere mich daran, wie ich 'X-Men' gesehen habe und dachte, dass er den Weg, wie Leute Comicverfilmungen machen, neu definiert hat." Die Fortsetzung des Blockbusters "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", der aktuell die Kinocharts anführt, soll sich primär auf die jüngere Generation der Superhelden konzentrieren. Zu dieser zählen unter anderem die von Jennifer Lawrence verkörperte Mystique und James McAvoys Rolle des Professor X. Ältere Charaktere, wie der von Sir Ian McKellen gespielte Magneto, sollen dennoch vorkommen. "Er wird sich vor allem auf die Besetzung der 'ersten Klasse' konzentrieren, allerdings wird auch die Originalbesetzung eingebunden sein", führt Kinberg fort.
"X-Men: Apocalypse" startet voraussichtlich am 19. Mai 2016 in deutschen Kinos.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.