Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
© Cover Media

"Shades of Grey"-Ausstieg brach Charlie Hunnam das Herz

"Ich hätte als Christian Grey auch einen guten Job gemacht"

Charlie Hunnam ist über sein Ausscheiden aus "Shades of Grey - Geheimes Verlangen" todunglücklich. Der Schauspieler war ursprünglich für die Rolle des sadomasochistischen Milliardärs Christian Grey vorgesehen. Er selbst findet es schwierig, nicht den Charakter spielen zu können, den jetzt Jamie Dornan übernimmt. Dem 'Life & Style Magazine' erklärt er: "Ich habe gedacht, dass ich eine interessante Ansicht zu dieser Rolle habe und ich glaube, ich hätte als Christian Grey auch einen guten Job gemacht. Ansonsten hätte ich die Rolle zuerst auch nicht angenommen." Sein Ausstieg aus der Produktion im Oktober kam für viele Fans sehr überraschend, zeigte sich der Brite vorher noch aufgeregt über seine Besetzung. "Wenn man so viel Zeit in etwas steckt und der Charakter in deinem Kopf bereits zu Leben beginnt, ist es herzbrechend, ihn nicht spielen zu können", bedauert er seine Entscheidung, "Es brach mir definitiv das Herz, dem Charakter 'Lebewohl' sagen zu müssen und ihn nicht zum Leben zu erwecken." Als Grund nannte der Hollywoodstar Überschneidungen mit seinen Arbeiten an Sons of Anarchy und dem Film Crimson Peak. Entgehen lassen möchte sich der 34-Jährige das Erotik-Drama jedoch nicht. Er zeigt sich schon sehr gespannt, Dornan in der Hauptrolle zu sehen. "Wenn sie mich zur Premiere einladen, werde ich mir den Film da ansehen. Ansonsten kaufe ich mir ein paar Tickets für den Premierenabend."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.