Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Amy Adams spielt wieder Prinzessin

Disney plant "Verwünscht"-Fortsetzung

04.07.2014 - Regie führt Anne Fletcher
Disney plant eine Fortsetzung von "Verwünscht". Der 2007 veröffentlichte Märchenfilm, der teils aus Zeichentrick und teils aus realen Filmszenen besteht, erhält eine Fortsetzung. Das berichtet Deadline.com. Für das Drehbuch hat das Filmunternehmen bereits die 'Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück'-Autoren J. David Stern und David N. Weiss verpflichtet. Das Duo, das 2011 schon an dem Animationsfilm 'Die Schlümpfe' arbeitete, erstellt die Filmversion aus einem erst kürzlich verfassten Skript von 'Ich bin Sam'-Autorin Jessie Nelson. Während Kevin Lima den ersten Film inszeniert hat, tritt nun Regisseurin Anne Fletcher in seine Fußstapfen und hofft, an den Kassenerfolg mit weltweit umgerechnet 249 Millionen Euro anknüpfen zu können.
Der Originalfilm folgt einer jungen Prinzessin, gespielt von Amy Adams, die von ihrer bösen Stiefmutter durch einen Brunnen in das heutige New York City geschubst wird und dort mit ihren besonderen Fähigkeiten für Aufregung sorgt. Details zur Handlung der Fortsetzung stehen allerdings noch nicht fest. Unklar ist bisher auch, ob die Hauptbesetzung zurückkehrt, zu der neben Adams auch Patrick Dempsey, James Marsden, Idina Menzel und Susan Sarandon gehörten.


(08.10.2016) Update
Amy Adams wird auch für den zweiten Teil vor der Kamera stehen. Die Fortsetzung soll im Englischen den Titel "Disenchanted" ("Entzaubert") tragen und nimmt damit direkt Bezug auf den Originaltitel "Enchanted" ("Verzaubert"). Laut dem "Hollywood Reporter" setzt die Handlung zehn Jahre nach dem ersten Teil ein. Giselle soll ihr vermeintliches märchenhaftes Happy End hinterfragen und "versehentlich Ereignisse in Gang setzen, die das Leben von allen in der realen Welt sowie im Königreich von Andalasien auf den Kopf stellen". Noch unklar ist, ob auch Patrick Dempsey und James Marsden wieder mit von der Partie sind. Die Dreharbeiten sollen 2017 beginnen, also zehn Jahre nach Erscheinen des ersten Films. Vor zwei Jahren noch hatte sich Adams gegenüber Moviefone skeptisch bezüglich einer Fortsetzung geäußert: "Es ist ein perfekter Einteiler. Es hat einen tollen Anfang, einen tollen Mittelteil und ein tolles Ende." Nun hat sie ihre Meinung allem Anschein nach geändert.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.