Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe
© BANG Showbiz

Daniel Radcliffe genießt böse Rolle in "Horns"

"Emotional aufreibend"

(15.07.2014) "Es ist echt toll, eine Art Antiheld zu spielen"
Daniel Radcliffe
genießt seine Rolle als Antiheld in "Horns". Der 24-Jährige ist in dem neuen Fantasy-Horror-Streifen in einer komplett anderen Rolle zu sehen als gewohnt. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch des kanadischen Autors Joe Hill. Der britischen Zeitung 'The Sun' erzählt der Schauspieler jetzt: "Es ist eine ganze andere Art von Rolle als alles, was ich bisher gespielt habe. Er ist eine tolle Figur. Es ist echt toll, eine Art Antiheld zu spielen, der Anderen einige ziemlich böse Dinge zufügt." In 'Horns' übernimmt der Darsteller den Part des Ig Perrish, ein junger Mann, der beschuldigt wird, seine Freundin vergewaltigt und getötet zu haben. Eines Morgens wacht er mit zwei Hörnern auf dem Kopf auf, die ihm die Kraft geben, Menschen deren dunkelsten Geheimnisse zu entlocken. Neben Radcliffe sind auch "This is England"-Star Juno Temple, Heather Graham und James Remar zu sehen. Regie führt Alexandre Aja. Der ehemalige Kinderstar ist momentan gut im Geschäft. Vor Kurzem wurden die Dreharbeiten an "Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn" abgeschlossen und als Nächstes steht "Dating Queen" in Radcliffes Terminkalender.


(29.09.2014) Update
Daniel Radcliffe hält seine Rolle in "Horns" für die bisher "emotional intensivste" seiner Karriere. Im Interview mit "Total Film" erzählte Radcliffe über die Rolle: "Er ist eine gute Person, der etwas Unerklärliches und Schlimmes widerfährt. Igs Wut ist deutlicher zu sehen als bei anderen Figuren, die ich gespielt habe. Die Art, wie er gegen die Welt austeilt, ist deutlich offener, als ich es bisher kannte. Und um ehrlich zu sein, ich denke, er war einer der emotional intensivsten Charaktere, die ich je spielen musste." Der Film, der auf dem gleichnamigen Roman von Joe Hill basiert - dem Sohn von Autoren-Legende Stephen King - wurde 2013 bereits abgedreht, hat aber noch keinen deutschen Starttermin.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.